Direkt zum Inhalt

Das war der Wohnbaukongress 2020

11.02.2020

Wie positioniert man sich erfolgreich am österreichischen Wohnbaumarkt? Die Teilnehmer des ersten Wohnbau-Kongresses erhielten Ende Jänner zahlreiche Anregungen. 

Wohnbau-Awards

Im Rahmen des Wohnbau-Kongresses wurden auch drei Awards verliehen: 

  • Den Projektentwickler des Jahres 2019:  ARE ­Austrian Real Estate Development GmbH 
  • Ökologisches Vorzeigeprojekt 2019: Projekt „Living Garden“ in Aspern
  • Innovationspreis „Virtual Reality im Wohnbau“: Tiroler Unternehmen Vision Immobilien GmbH

Was ist die wichtigste Zutat für eine erfolgreiche Projektentwicklung? Steuert man langsam auf einen Angebotsüberschuss zu? Welche Geschäftsmodelle sind am erfolgsversprechendsten? Und welche Rolle spielt die ­Politik? ­Fragen über Fragen, die im Rahmen des ersten Wohnbau-Kongresses, veranstaltet von Interconnection Consulting, Ende Jänner im Hotel Imperial in Wien disktuiert wurden.

Den Beginn machte Christian Polak, Geschäftsführer von 6B47 Austria. Neben aktuellen Projekten bot er auch einen Einblick in die Geschäfts­modelle des Immobilienentwicklers. Für ihn liegt die Zukunft des Wohnbaus vor allem in der Umnutzung von Gebäuden und den Quartiersentwicklungen.

Einen neuen Ansatz zum Thema Leistbaren ­Wohnen präsentierten Matthias Frick, Business Developer der österreichischen Rhomberg Gruppe, und Stefan Schrenk, Geschäftsführer von Lean Works. Mittels Lean-Methode und industrieller Vorfertigung im Holz-Modulbau will das Startup leistbaren Wohnraum schaffen. Auch Wolfgang ­Stabauer, Geschäftsführer ÖKO-Wohnbau widmete sich dem Thema leistbaren Wohnbau, das er mittels Bau­herrenmodellen gewährleisten will. Auch betreutes Wohnen würde sich so – steuerlich begünstigt – umsetzen lassen, erklärte Stabauer.

Am Nachmittag ging Felix Embacher, Leitung Corporate Consulting bei Bulwiengesa, der Frage nach, wieviele Mikrowohnungen eine Stadt braucht. Den Schlusspunkt des Vortragsreigens setzte Marcel Nürnberg, Geschäftsführer von Squarebytes, der über Virtual Reality als Verkaufstool referierte.

Werbung

Weiterführende Themen

Die Fertigstellung des Bildungscampus Atzgersdorf ist für Sommer 2022 geplant .
Aktuelles
13.05.2020

Die Habau freut sich über den Zuschlag der Stadt Wien für den Bildungscampus Atzgersdorf und Deutschordenstraße.

Insgesamt 180 Wohnungen entstehen derzeit mit dem Wohnprojekt „Sonnengarten Limberg“ im Südwesten von Zell am See.
Aktuelles
10.02.2020

Das Bau und Immobilienunternehmen Hillebrand zeigt in Zell am See mit dem „Sonnengarten Limberg“ wie modernes und gleichzeitig nachhaltiges Wohnen heute aussehen kann.

Im 14. Bezirk entstehen mit dem BUWOG-Projekt „Kennedy Garden“, aufgeteilt auf mehrere Bauteile, rund 500 neue Wohneinheiten.
Aktuelles
28.01.2020

Die Buwog präsentiert ihre Wiener-Elf für das laufende Jahr.

Premiere: Zum ersten Mal findet im kommenden Jahr der Wohnbau-Kongress statt.
Aktuelles
27.11.2019

Projektentwicklung und Wohnen der Zukunft sind die Themen, die das neue Format von Interconnection Consulting am 30. Jänner 2020 veranstalten wird.

Die Referenten der von den beiden Unternehmen Knauf und Knauf Insulation organisierten Wohnbauveranstaltung in Innsbruck (v.l): Knauf Insulation GF Udo Klamminger, Architekt Dietmar Eberle, Tiroler Landesrat Johannes Tratter, KMH GF Otto Ordelt, Hendrik Reichelt von Kaufmann Bausysteme und Vorstand der Innsbrucker Stadtplanung Wolfgang Andexlinger
Aktuelles
11.11.2019

Nachverdichtung, modulares Bauen und moderne Raumplanung standen im Fokus beim diesjährigen Wohnbau-Event von Knauf und Knauf Insulation.

Werbung