Direkt zum Inhalt

Die Boku wächst und gedeiht

14.05.2008

Vor wenigen Tagen fand die Gleichenfeier des Vienna Institutes of Bio Technology in der Döblinger Muthgasse statt. Der Bauherr des neuen Institutsgebäudes ist die Glamas Beteiligunsgverwaltungs GmbH & Co „Alpha“ KEG.

Die Pläne stammen vom Büro Hoffmann – Janz ZT GmbH. Mit der Umsetzung und Bauausführung wurde die Porr Projekt und Hochbau AG beauftragt. Die Errichtungskosten belaufen sich auf 60 Millionen Euro. Bei diesem Projekt war es eine spannende Herausforderung, ein Gebäude zu entwickeln und zu realisieren, das dem äußerst dynamischen Umfeld von Wissenschaft, Forschung und Technologietransfer entspricht und somit größtmögliche Nutzungsflexibilität aufweist. In der kurzen Bauzeit von nur neun Monaten gelang es, den Rohbau des zu errichtenden Labors- und Bürogebäudes für die Universität für Bodenkultur fertigzustellen. Auf einer Grundstücksgröße von 6.514 Quadratmetern ist ein Objekt mit rund 23.493 Quadratmeter Nutzfläche entstanden. Der L-förmige Baukörper wurde aus Gründen der Flexibilität des Gebäudes mit einer unterzugslosen Flachdeckenkonstruktion mit großen Stützabständen bis zu acht Metern ausgestattet. Der Sockelbereich der Fassade ist als Pfosten-Riegel-Fassade, in Teilbereichen mit Streckmetallelementen als Rankgerüst, konzipiert. Insgesamt besteht das Institut aus fünf Geschoßen, welche den zukünftigen Mietern ausreichend Platz bieten werden. Die oberen Geschoße erhalten farblich differenzierte Vollwärmeschutzfassaden. Eine weitere Besonderheit des Gebäudes ist die witterungsgeschützte Verbindung durch eine die Muthgasse überspannende Brücke mit den Bestandsgebäuden der Universität für Bodenkultur. Abgerundet wird das Projekt von den 136 Pkw- Stellplätzen, die in den Untergeschoßen zur Verfügung stehen sollen. Die Fertigstellung ist für Sommer 2009 geplant. Im Oktober 2009 wird das Gebäude an seine Nutzer übergeben und der Lehr- und Forschungsbetrieb kann aufgenommen werden.

aus: bau.zeitung 19/08; S. 6

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

VÖB-Präsident Franz Josef Eder ist mit der aktuellen Entwicklung zufrieden, kritisiert aber, dass im aktuellen Plan der Bundesregierung kein Förderungen massiver Bauweisen vorsieht.
Aktuelles
04.08.2020

Die aktuell stabile Auftragslage lassen die Beton- und Fertigteilbranche positiv in die Zukunft blicken. Gleichzeitig fordert man eine gerechte Streuung der Fördermaßnahmen.

Thomas Löckinger (r.) übernimmt mit 1.8.2020 die Baumarkt-Vertriebsleitung für die Baumit GmbH in Österreich. Er folgt Johann Holy (l.), der nach 21 Jahren als erfolgreicher Vertriebsleiter seinen wohlverdienten Ruhestand antritt.
Aktuelles
29.07.2020

Baumit hat eine neue Baumarkt-Vertriebsleitung Österreich. Wer auf Johann Holy folgt, lesen Sie hier.

Aktuelles
27.07.2020

Die Zugriffszahlen der E-Baulehre in Wien haben sich von rund 1.100 Zertifizierungen im März auf rund 8.400 Zertifizierungen bis Anfang Juli knapp versiebenfacht. 

Josef Muchitsch und Erwin Soravia haben eine gemeinsame Agenda, um Baugenehmigungen zu beschleunigen und Arbeitsplätze zu sichern.
Aktuelles
23.07.2020

Baugenehmigungen müssen dringend beschleunigt werden, sind sich die Gewerkschaft Bau-Holz und Österreichs Projektentwickler einig. Aktuell warten rund 25 Milliarden Euro warten darauf, auf ...

Aktuelles
29.07.2020
Werbung