Direkt zum Inhalt

Die Stadt Wien wird digital

12.11.2018

Die Stadt Wien ermöglicht Bauwerbern zu­künftig digitale Einzureichungen. Es werden Lösungen erarbeitet, den Bewilligungsprozess von baubehördlichen Genehmigungen EDV-gestützt effizienter durchzuführen. Die Implementierung erfolgt in drei Stufen. Am Ende der Stufe 1, im Mai 2019, können Antragsteller über ein digitales Service der Stadt Wien Anträge zur Baubewilligung online stellen. Planparien müssen nur noch in einer reduzierten Anzahl, zum Zweck der Dokumentation und Archivierung, bei der MA 37 Baupolizei abgegeben werden. Medienbrüche werden verhindert, und die damit verbundenen Aufwände entfallen. Zudem werden Potenziale von BIM und künstlicher Intelligenz (KI) im Forschungs- und Entwicklungsteil in der ersten Stufe des Projekts evaluiert. Die Ergebnisse dienen als Entscheidungsgrundlage für deren Einsatz in der Stufe 2 „Interne BIM-Einreichung“ bzw. der Stufe 3 „BIM-Einreichung“. In den beiden Stufen ­sollen Teilinhalte der Wiener Bauordnung sowie der OIB-Richtlinien, an eingereichten 3D-Gebäudemodellen (BIM-Planungen) mithilfe von BIM-Prüfungen automatisiert, geprüft werden.
 

Autor/in:
Thomas Mayer

Oberstadtbaurat Wien

Werbung

Weiterführende Themen

Der Baupreisindex für den Hoch- und Tiefbau (Basisjahr 2015) betrug laut Statistik Austria im Jahr 2018 106,4 Indexpunkte und stieg somit gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Prozent.
Aktuelles
11.02.2019

Die 2018er-Zahlen der Statistik Austria sind da und zeigen: Die Baukosten ziehen in allen Sparten an.

Bis 29. März werden die Einreichungen für den "CCC Future Skills" - Award 2019 noch angenommen.
Aktuelles
11.02.2019

Der VZI baut auf dem Konzept des CCC-Awards auf und vergibt erstmals einen Preis für Nachwuchsingenieure. 

v.l. Bernhard Egert, neuer COO für die Holztechnik, CEO Stefan Graf und Michael Bauer, neuer Hochbau-Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Leyrer + Graf
Aktuelles
08.02.2019

Innerhalb der Unternehmensgruppe Leyrer + Graf kam es zu einem Geschäftsführerwechsel. 

"Eine langfristige Karriereplanung ist für uns besonders entscheidend. Qualifizierte Mitarbeiter zu fördern und dauerhaft an uns zu binden, ist zu einem ganz entscheidenden Wettbewerbsfaktor geworden", sagt Peter Giffinger, CEO von Saint-Gobain Österreich.
Aktuelles
07.02.2019

Zum zwölften Mal in Folge gehört die Saint-Gobain-Gruppe zu den besten Arbeitgebern des Landes und wird mit dem "Top-Employer 2019" Siegel prämiert.

Recht
12.02.2019

Bis wann im Ernstfall der Werklohn spätestens eingeklagt werden muss, ohne eine Verjährung zu riskieren.

Werbung