Direkt zum Inhalt

Digitalisierung als größte Herausforderung

28.11.2019

Geht es nach Österreichs Managern, scheint eines festzustehen: Die Digitalisierung ist die derzeit größte Herausforderung für die Infrastruktur des Landes. Immerhin 52 Prozent der Manager, die an der Befragung für unseren diesjährigen Infrastrukturreport teilnahmen, sehen den digitalen Wandel als entscheidend an, dagegen fanden das beim Klimawandel nur 33 Prozent, und lediglich 13 Prozent maßen dem demografischen Wandel die größte Bedeutung zu.

Die standortpolitischen Erwartungen an die neue Bundesregierung sind damit für mich klar definiert: Denn gibt es in den nächsten Jahren zu wenige Investitionen in Breitband und Digitalisierung, wird der Wirtschaftsstandort mit Sicherheit zurückbleiben. Österreich kann und darf sich das besonders angesichts der abgeschwächten Konjunktur nicht leisten.  

Autor/in:
David Ungar-Klein

GF Create Connections

Werbung
Werbung