Direkt zum Inhalt
Start-Up-Experte Daniel Cronin (erste Reihe, 2.v.r.) mit den Jurymitgliedern beim Prepitch der Start-Up-Kampagne „Digital Building Solutions“(DBS).

Endspurt bei der Start-up-Suche

05.07.2017

Die Bauwirtschaft sucht innovative Unternehmer und schrieb einen Pitch aus. Nun wurden die Finalisten ausgewählt, die sich im September einer Fachjury stellen dürfen.

Mit „Digital Building Solutions“ wurde im Frühjahr ein Förderprogramm für Gründer ins Leben gerufen, um die Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft in Fahrt zu bringen. Gesucht waren Einreichungen in den vier Kategorien „Design“, „Build“, „Operate“ und „Finance“. Gefragt waren komplett neue Ideen, aber auch transformierbare Lösungen aus anderen Industrien. Als Initiator fungiert die IG Lebenszyklus Bau mit etwa 60 Mitgliedern aus der Bau- und Immobilienwirtschaft. Als Partnerorganisationen konnten u. a. die Bundesimmobiliengesellschaft, Porr, Kommunalkredit Austria, Microsoft, Siemens und Wien Energie gewonnen werden.

Inzwischen wurden aus den zahlreichen Bewerbern 15 Start-ups ausgewählt, die am Abend des 12. September ins Rennen um den Sieg gehen. Unter dem Motto „Digitize today’s building industry“ präsentieren sie ihre digitalen und disruptiven Soft- bzw. Hardware-Lösungen sowie Services für die Planung, die Errichtung, den Betrieb und die Finanzierung von Bauwerken einzureichen.

Moderiert vom Start-Up-Experten Daniel Cronin, Board Member der Plattform Austrian Startups, wird im Rahmen einer öffentlich zugänglichen Gala in der Wiener Gösserhalle gepitcht. Weitere Informationen und Tickets gibt’s direkt bei der IG Lebenszyklus Bau.

Autor/in:
Bernhard Madlener
Werbung

Weiterführende Themen

Stellt den Mensch in den Mittelpunkt des wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Handelns: Neo-Professor Gerald Goger (Mitte), umringt von Ronald Blab, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen, Karl Weidlinger, Geschäftsführer von Swietelsky, sowie Christoph Achammer, Professor am Institut für Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung, und Andreas Kropik, Vorstand am Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft (v.l.).
Aus der Branche
06.06.2017

„Moderner Baubetrieb erfordert Interdisziplinarität“ war Titel der Antrittsvorlesung, die Gerald Goger ein Jahr nach seiner Berufung an die TU Wien hielt.

Operate, Finance, Design und Build: Vier Kategorien, für die Einreichungen zu „Digital Building Solutions“ möglich sind.
News
09.05.2017

weXelerate unterstützt die IG Lebenszyklus Bau auf ihrer Suche nach innovativen Lösungen für die Bauwirtschaft.

Nach Jahren der Krise steigt langsam, aber stetig auch über der Bauwirtschaft wieder die Sonne auf.
Aktuelles
08.05.2017

Jüngste Daten europäischer und österreichischer Behörden und Wirtschaftsforscher belegen, dass die Entwicklung in der Branche anhält: Das Baugewerbe feiert nachhaltigen Aufschwung.

Erich Thewanger und Karl Friedl (IG Lebenszyklus Bau) rufen gemeinsam mit „Start-up-Guru“ Daniel Cronin Neugründer und Jungunternehmer dazu auf, sich mit „Digital Building Solutions“ zu bewerben.
Aus der Branche
11.04.2017

Mit „Digital Building Solutions“ startet die IG Lebenszyklus Bau ein Förderprogramm für Gründer, um die Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft in Fahrt zu bringen.

Das österreichische Team wird 2017 mit 40 Fachkräften zur Berufs-WM „World Skills“ in Abu Dhabi antreten.
Aus der Branche
11.04.2017

Unter den 40 teilnehmenden Fachkräften aus Österreich beim kommenden „World Skills“-Bewerb sind auch Vertreter der Bauberufe. Diese rechnen mit einem Stockerlplatz.

Werbung