Direkt zum Inhalt

Erneutes Bekenntnis zur Ländle-Lösung in der Abfallwirtschaft

07.02.2012

LR Schwärzler und Böschistobel-Geschäftsführer Ritter unterzeichneten weitere Vereinbarung über künftige Zusammenarbeit

Landesrat Erich Schwärzler und der Geschäftsführer der Böschistobel Abfallentsorgungs GmbH Nenzing, Jürgen Ritter, unterzeichneten Ende Jänner, im Landhaus eine Vereinbarung über die künftige Nutzung der Deponie Böschistobel. "Beide Partner bekräftigen dadurch ihr Bekenntnis zur Ländle-Lösung einer umweltfreundlichen Entsorgungswirtschaft", sagte Landesrat Schwärzler.

 

Seit dem Jahr 2006 werden in Vorarlberg keine unbehandelten Siedlungsabfälle mehr abgelagert – ein wichtiger Beitrag zur Reduktion von schädlichen Treibhausgasen und somit zum Klimaschutz. Nach der Schließung der Deponie Thüringerberg können auf Grundlage der nun getroffenen Vereinbarung ab dem Frühjahr 2012 auf dem Müllstock in Böschistobel jene Baurestmassen abgelagert werden, die nicht recycelt werden können.

 

"Durch diese richtungweisende Kooperation wird der bestehende, umwelttechnisch hochwertig ausgebaute Deponieraum weiter optimal genutzt und es müssen keine neuen Flächen im Land verbraucht werden", betonte Landesrat Schwärzler. Ein weiteren Vorteil ist, dass der Verursachergerechtigkeit entsprochen wird: Pro abgelagerter Tonne Abfälle fließt ein Beitrag in den Deponienachsorgefonds. "Dadurch ist gewährleitstet, dass unsere heutigen Kosten nicht zukünftigen Generationen aufgebürdet werden", so Schwärzler.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

v.l.:Horst Ache (Geschäftsbereichsleiter Generalunternehmen und Prokurist, Unger Stahlbau), Heimo Pascher (Technischer Geschäftsführer Austrotherm), Klaus Haberfellner (Geschäftsführer Austrotherm Gruppe), Johann Moser (Vize-Bürgermeister Stadtgemeinde Purbach) beim Spatenstich zur Errichtung neuer Lagerhallen für die Fertigwaren.
Aktuelles
14.09.2020

Der Dämmstoffspezialist startet mit einer Investitionsoffensive in den Herbst. Neue Gebäude und Anlagen werden errichtet, Abläufe werden durch Digitalisierung effizienter. 

Recht
21.09.2020

Unzuverlässigen Unternehmern droht nach dem Bundesvergabegesetz 2018 (BVergG) eine jahrelange Vergabesperre.

Recht
21.09.2020

Es obliegt dem Kläger, einen behaupteten Mangel zu beweisen. Gemäß § 924 ABGB leistet der Übergeber nur für Mängel Gewähr, die bei der Übergabe vorhanden sind. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Werbung