Direkt zum Inhalt

Europäischer Stahlbaupreis für Hutter & Schrantz

11.10.2011

Bereits zum vierten Mal erhielt die Claus Queck GmbH, Gesellschafter der Hutter & Schrantz Stahlbau AG, den "European Steel Design Award". Ausgezeichnet wurde das Projekt "Yas Marina Circuit Abu Dhabi".

Dieses Projekt umfasst den Stahlbau der gesamten Tribünen sowie diverser Nebengebäude für die 2009 eröffnete Formel-1-Rennstrecke in Abu Dhabi. Das Hauptaugenmerk der Jury gilt der kreativen und hervorstechenden Umsetzung des Baustoffs Stahl in Architektur und Konstruktion. Der Preis wird alle zwei Jahre durch die "European Convention for Constructional Steelwork" verliehen.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Anhand des Bauvorhabens ­Kindergarten Schwoich wurde in ­einer Studie der Einsatz von BIM unter die Lupe ­genommen und auf ­seine Praxistauglichkeit für KMUs hin überprüft.
Aktuelles
13.10.2020

BIM-Punktlandung: Wie BIM in der Praxis eingesetzt werden kann und welche Vorteile sich daraus ergeben, zeigt eine aktuelle Forschungsstudie am Beispiel der Kindergartenerrichtung in Schwoich.

Während des 3D-Betondruck-Vorgangs können manuelle Arbeiten durchgeführt werden.
Aktuelles
13.10.2020

Schicht für Schicht: Das zweigeschoßige Einfamilienhaus mit 80 Quadratmeter Wohnfläche pro Geschoß entsteht in Beckum.

Gemeinsames Projekt: Lehrlingsexpertin Petra Pinker (l.) und Unternehmensberaterin Sabine Trnka, Geschäftsführerin von Mmittelpunkt Consulting und Partnerin bei Acon Management Consulting, haben gemeinsam das Coaching-Projekt Lean4Future ins Leben gerufen.
Aktuelles
07.10.2020

Die Spielregeln für die junge Generation sind andere geworden. Work-Life-­Balance und der Sinn in der eigenen Arbeit sind wichtiger denn je, wie Petra Pinker und Sabine Trnka im Interview erklären ...

Recht
07.10.2020

Der Umgang mit Unternehmern, die im Verdacht von verbotenen Absprachen stehen, ist von Auftraggeber zu Auftraggeber unterschiedlich.

Recht
07.10.2020

Ein nicht zu unterschätzendes Haftungsrisiko stellen „öffentlich-rechtliche“ Prüfpflichten dar, aber nicht immer werden diese Aufgaben in der Praxis ernst genommen.

Werbung