Direkt zum Inhalt
Bergland-Standortleiter Christian Schweighofer (Mitte links), Wolfgang Rigo (Mitte rechts) und das Team der Niederlassung.

Fruchtbare Partnerschaft

03.10.2017

Huppenkothen startet mit Präsentationsveranstaltungen in den Bauherbst – und feierte unter anderem am Standort Thalgau, in Bergland und mit der Tochter BVB in Lanzenkirchen.

Feierten bei BVB: Wolfgang Rigo (Huppenkothen), Kerstin und Bruno Vallandt (BVB) mit Lanzenkirchens Bürgermeister Bernhard Karnthaler und dessen Mitarbeiter Markus Kitzmüller-Schütz (v.l.).

Seit 23 Jahren betreibt Huppenkothen den Standort Bergland, der in diesem Jahr eine Station der Hausmessen des Unternehmens war. Im Rahmen des Kundenevents, bei dem aktuelle Neuheiten sowie die Baumaschinen den zahlreichen Besuchern nähergebracht wurden, zeigte sich Wolfgang Rigo, Geschäftsführer von Huppenkothen, sehr zufrieden mit der Entwicklung des Standortes. „Hier ziehen alle an einem Strang, die Mitarbeiter sind motiviert und mit Christian Schweighofer haben wir den idealen Standortleiter – dies sind sicherlich Schlüsselfaktoren, die diesen Standort so erfolgreich machen“, so Rigo. Auch mit der gesamten Entwicklung im heurigen Geschäftsjahr zeigt er sich sehr zufrieden, erwartet wird „ein Zuwachs im zweistelligen Prozentbereich“. Diese positive Stimmung der Branche war bei allen Hausmessen beinahe greifbar, egal ob in Thalgau, Bergland oder bei der Tochter BVB in Lanzenkirchen.

Großes Interesse der Besucher galt, egal an welchem Standort, den E-Baggern von Suncar, der hauseigenen Ideenschmiede. Die alternativ angetriebenen Modelle spiegeln den allgemeinen Trend zur E-Mobilität wider und bieten vor allem im urbanen Raum eine emissionsarme Alternative. Bisher wurden 25 TB1140E von der Suncar HK AG produziert, die über Österreich an den verschiedensten Standorten zur Miete angeboten werden.

Autor/in:
Benedikt Wagesreiter
Werbung

Weiterführende Themen

Der neue Onlineshop bietet Ersatzteile direkt von Bomag.
Aktuelles
12.04.2018

Bomag erweitert sein Serviceangebot in Österreich um den Bereich E-Commerce und ermöglicht Kunden damit, Ersatzteile nun auch online zu bestellen.

Im Bereich Baumaschinen und Mining konnte Liebherr seine Verkaufserlöse um 14,5 Prozent steigern.
Aktuelles
12.04.2018

2017 war das erfolgreichste Jahr in der Geschichte von Liebherr. Welche Sparten das höchste Umsatzplus erzielten und warum die Firmengruppe optimistisch in die Zukunft blickt, lesen Sie hier.

Sieben Hydroseilbagger und ein Ramm-und-Bohr-Gerät, Typ LRB 255: Auftragnehmer Fensma vertraut bei der Umsetzung auf Liebherr.
Aktuelles
10.04.2018

Insgesamt acht Geräte aus der Liebherr-Flotte arbeiten aktuell an der Realisierung eines hochmodernen Busterminals in Moskau.

Gerhard Egger (Präsident Mawev), Armin Egger (Messe Graz), Landesrat Karl Wilfing, Vizebürgermeister Franz Gunacker, Siegfried Erker (Projektleiter), Hermann Zotter (Messechef) eröffneten die 10. Mawev-Show in St.Pölten.
Mawev Show
27.03.2018

Über die Mawev-Show 2018 hörte man von den Ausstellern fast nur Positives, und auch die präsentierten Neuheiten konnten überzeugen.

Für Friedrich Mozelt (GF Zeppelin Österreich) war es eine der „besten Mawev-Shows aller Zeiten.“
Mawev Show
27.03.2018

Das neue Veranstaltungsareal der Mawev-Show in St. Pölten Wörth bot nationalen und internationel Ausstellern eine optimale Plattform, um ihre Baugiganten zu präsentieren. ( ...

Werbung