Direkt zum Inhalt
 
Karl Wurm, Obmann der Gemeinnützigen Bauvereinigungen, strich beim Verbandstag die Leistungen des GBV hervor.

GBV-Verbandstag: Bauen mit sozialer Verantwortung

15.06.2018

Von 12. bis 13. Juni fand der diesjährige Verbandstag der österreichischen gemeinnützigen Bauvereinigungen statt. Ort der Veranstaltung war dieses Mal Eisenstadt.

Über 300 Personen aus ganz Österreich nahmen auch heuer wieder am jährlichen Verbandstag der gemeinnützigen Bauvereinigungen teil. Heuer war mit dem Burgenland das bevölkerungsschwächste – gemessen am der gemeinnützigen Bauleistung aber das stärkste Bundesland als Gastgeber an der Reihe.  Verbandsobmann Karl Wurm ließ es sich in diesem Zusammenhang nicht nehmen, die Leistungen des GBV herauszustreichen. „Wir sind nicht nur der Sektor, der leistbares Wohnen in ganz Österreich garantiert. Wir leisten mit unserer inklusiven Bautätigkeit einen wichtigen Beitrag zur Integration von Menschen mit Behinderung, Flüchtlingen oder alten Menschen.“

Wichtiger Beitrag zur sozialen Durchmischung

Neben der Berücksichtigung von sozialen Bedarfsgruppen im Rahmen der üblichen Wohnungsvergabe haben sehr viele GBVs auch spezialisierte, zweckgewidmete Wohnungsangebote. Laut einer Umfrage des Verbandes richten sich 82 Prozent der befragten GBVs mit mindestens einem Objekt an eine spezielle soziale Zielgruppe, über ein Drittel davon sogar an drei oder mehr unterschiedliche Gruppen. Insgesamt kommen die gemeinnützigen Bauvereinigungen auf 11.000 Wohneinheiten, die sie so zur Verfügung stellen und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur sozialen Durchmischung. „Für Frauen in Not, Jugendliche, aber auch für Senioren ermöglichen wir ein eigenständiges Leben in der eigenen Wohnung. Wir wollen in Österreich keine Armen- oder Altenghettos wie sie in anderen Ländern zu finden sind. Wir sind jene Kraft, die diese Aufgabe schultern“, betonte Wurm.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Kick-Off der neuen Plattform für digitale Gebäudelösungen zur Definition der brennendsten Herausforderungen und Chancen durch Digitalisierung im Gebäudelebenszyklus am 18. Februar 2019
Aktuelles
12.02.2019

Der Kick-Off der neuen Plattform für digitale Gebbäudelösungen findet am 18. Februar 2019 statt. 

Rainer Stempkowski und Katharina Müller gaben Auskunft über eine rechtssichere Baustellendokumentation.
Aktuelles
25.01.2019

Die rechtssichere Baustellendokumentation ist ein wichtiges Steuerungsinstrument für Auftraggeber und Auftragnehmer.

Hochkarätiges Podium: (v.l.) Kurt Stürzenbecher (Stadt Wien), Karl Weidlinger (Swietelsky Bauges.m.b.H.), Peter Krammer (Strabag SE), Werner Sobek (Werner Sobek Stuttgart AG), Moderatorin Daniela Zeller, Markus Wölbitsch (Stadt Wien), Wolfgang Gleissner (BIG)und Michael Pauser bei den Bautech Talks.
Aktuelles
22.11.2018

Mit den „Bautech Talks" startete die Österreichische Bautechnik Vereinigung (öbv)  im Tech Gate in Wien eine neue Veranstaltungsreihe, die die Relevanz technischer Aspekte des Bauens für die ...

Sebastian Spaun, Geschäftsführer der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie, konnte rund 300 Führungskräfte der Bauindustrie zum diesjährigen VÖZ-Kolloquium begrüßen.
Aktuelles
20.11.2018

Beim 38. Kolloquium „Forschung und Entwicklung für Zement und Beton" stand das Thema „Thermische Bauteilaktivierung im Wohnbau" im Mittelpunkt.

v.l. Architekt Johann Traupmann, Linzer Infrastrukturstadtrat Markus Hein, Giwog-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Modera, Knauf Geschäftsführerin Ingrid Janker und Geschäftsführer der KMH GmbH Otto Ordelt diskutierten über die Zukunft des urbanen Wohnens.
Aktuelles
13.11.2018

Bei der bereits zweiten Veranstaltung der von Knauf und Knauf Insulation veranstalteten Event-Reihe „Leichter-Höher-Schneller“ erörterten hochkarätige Referenten Themen wie Nachverdichtung, ...

Werbung