Direkt zum Inhalt
 

Geballter Fokus

11.01.2019

BASF bündelt seine  Entwicklungs- und Vermarktungsaktivitäten im Bereich Asphalt in einer zentralen Plattform.

Materialsparend, belastbar, lange haltbar und leicht zu reparieren – die Liste der Anforderungen an die Fahrbahn von morgen ist lang. Große Aufgaben also, die künftig auf Straßenbauunternehmen zukommen.  Um umfassende Lösungen für die Herstellung von Asphalt und Bitumen bereitzustellen, bündelt BASF ab sofort die Entwicklungs- und Vermarktungsaktivitäten in der Region EMEA in einer zentralen Plattform. „Die Transportleistung im Straßengüterverkehr in Europa wird künftig noch deutlich zunehmen, Nachhaltigkeit ist daher ein zentrales Thema im Bereich Infrastruktur. Deshalb arbeiten wir an neuen Lösungen für Kundenbedürfnisse wie längere Haltbarkeit und verbesserte Instandhaltung sowie Energie- und CO2 Einsparung,“ sagte Christoph Hansen, Leiter der Geschäftseinheit Dispersions & Resins Europe, bei der die zentrale Plattform angesiedelt wird.

„Additive für Bitumen und Asphalt leisten einen großen Beitrag, wenn es darum geht Straßenbeläge leistungsfähiger und nachhaltiger zu machen. Aber keine Asphaltrezeptur gleicht der anderen: Ein starker Fokus liegt deshalb auf der Entwicklung von maßgeschneiderten, lokalen Lösungen für Kundenanforderungen. Auf diesen Austausch freue ich mich schon sehr,“ erklärte Dr. Mario Šandor, Leiter der neuen Asphalt-Plattform EMEA. Das aktuelle BASF-Portfolio umfasst Asphalt-Modifizierer der Marke Butonal, die künftig von BASF und BTC, der europäischen Vertriebsgesellschaft von BASF, vermarktet werden. Die hochwertigen Polymerdispersionen basierend auf StyrolButadien-Kautschuk (SBR) werden vor allem für Asphaltemulsionen eingesetzt und machen diese beispielsweise besonders beständig.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Gemeinsam mit der Asfinag investieren das Land Oberösterreich und die Stadt Linz ab 2018 eine Milliarde Euro in den Straßenbau.
Aus der Branche
11.12.2017

Insgesamt eine Milliarde Euro investiert die öffentliche Hand in den Straßenbau rund um Linz.

Die Vortragenden und Organisatoren (v.l.n.r.) Stefan Weissenböck, Wolfgang Kluger-Eigl, Peter Nowotny , Gabriela Prett-Preza, Bernhard Scharf, Maria Auböck, Walter Zimmeter, Eduard Leichtfried und Andreas Jäger.
Aus der Branche
15.11.2017

Das Expertenforum „Gestaltung vitaler Freiräume – Lebensgefühl für alle“ spannte einen Bogen von den Trends in der Freiraumgestaltung über den ökologischen Mehrwert von Pflasterflächen bis zum ...

Der Stoßzahn wird vorsichtig freigelegt und für die Bergung vorbereitet.
Aktuelles
30.08.2016

Eine ungewöhnliche und gleichzeitig sensationelle Entdeckung haben Experten der Geologischen Bundesanstalt auf einer Baustelle an der Nordautobahn (A5) gemacht. Sie fanden Reste eines Ur-Mammuts ...

Der Fokus der diesjährigen Investitionen liegt auf dem Ausbau und der Erneuerung der Tunnelanlagen.
Aktuelles
01.03.2016

Eine Milliarde Euro investiert die Asfinag in neue und vor allem sichere Straßen und Tunnel.

Polen erweist sich für die Strabag als gutes Pflaster.
Aktuelles
16.02.2016

Polen erweist sich für die Strabag als gutes Pflaster. Innerhalb kurzer Zeit konnten zwei große Straßenbauaufträge akquiriert werden.

Werbung