Direkt zum Inhalt

Geburtsstunde eines neuen Bundesverbandes

02.02.2011

Die Gründung des neuen Dachverbandes „Erneuerbare Energie Österreich“ verspricht eine wichtige Weichenstellung für die Österreichische Energiepolitik: Die bedeutendsten Akteure aus dem Bereich der erneuerbaren Energieerzeugung bündeln in dieser neuen Dachorganisation ihre Kompetenzen, um noch gezielter und mit Nachdruck für die Sicherung und Nachhaltigkeit der österreichischen Energieversorgung einzutreten.

Gründungsorganisationen sind: IG Windkraft, Kleinwasserkraft Österreich, Oesterreichs Energie, Photovoltaic Austria, Austria Solar, Österreichischer Biomasse-Verband, ARGE Kompost und Biogas und pro pellets Austria;

Schon jetzt repräsentieren sie im Strombereich rund 70 % des österreichischen Verbrauchs, im Wärmebereich sind es 30 %. Durch die Bündelung der vorhandenen Kompetenzen wird nunmehr verstärkt eine umfassende und professionelle Umstellung des Energiesystems in Richtung erneuerbarer Energien in Angriff genommen.

 

DI Josef Plank, frischgebackener Präsident von Erneuerbare Energie Österreich, stellt die neue Allianz vor. Vertreter der Mitgliedsorganisationen stehen für Fragen ebenfalls zur Verfügung.

 

Freitag, 04. Februar 2011

11.30 Uhr, Cafe Griensteidl

Karl Krauss - Saal

Michaelerplatz 2, 1010 Wien

 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

News
18.02.2011

Der Österreichische Wirtschaftsverlag veranstaltet heuer zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Klima- und Energiefonds und dem Bundesverband Photovoltaik Austria den österreichischen Photovoltaik ...

News
19.02.2010

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind seit geraumer Zeit in aller Munde. Initiativen wie klima:aktiv haben sich bereits etabliert, aber auch die Bundesinnung Bau unterstützt diesbezüglich Baumeister ...

News
12.02.2010

Anfang Februar befassten sich beim Umwelttechnik-Kongress envietech in Wien Experten mit der Integration von Photovoltaik in Gebäude

News
16.05.2008

"Dem Land ist es seit Jahren ein großes Anliegen, Ökologie und Ökonomie nachhaltig im NÖ Wohnbaumodell zu verankern", betonte Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka am 15. Mai bei der Präsentation der ...

Werbung