Direkt zum Inhalt

Geschäfte weltweit brummen - Caterpillar erwartet mehr Gewinn

26.07.2011

Der weltgrößte Baumaschinenhersteller Caterpillar hat aufgrund der weltweit steigenden Nachfrage seinen Gewinn im zweiten Quartal um 44 Prozent gesteigert. Caterpillar gilt als ein Barometer für die künftige Konjunktur, und zwar weit über den US-Markt hinaus.

Der US-Baumaschinenhersteller Caterpillar hat aufgrund der weltweit steigenden Nachfrage seinen Gewinn im zweiten Quartal kräftig gesteigert. Der Nettogewinn stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 44 Prozent auf gut eine Milliarde US-Dollar, wie das Unternehmen am Freitag in Peoria mitteilte.

Die Erlöse legten um 37 Prozent auf 14,2 Milliarden Dollar (9,87 Milliarden Euro) zu. Im vorbörslichen US-Handel verloren die Aktien trotzdem gut fünf Prozent an Wert - weil Börsianer einen noch höheren Gewinn erwartet hatten.

Prognose nach oben geschraubt

Für das Gesamtjahr schraubte Konzernchef Doug Oberhelman die Prognose nach oben. Ohne die im Juli abgeschlossene Übernahme des Bergbauausrüsters Bucyrus soll der Konzern einen Umsatz von 54 Milliarden bis 56 Milliarden Dollar erzielen, 2 Milliarden Dollar mehr als zuvor angenommen.

Das US-Unternehmen Bucyrus soll 2011 weitere 2 Milliarden Dollar Umsatz beitragen. Allerdings erwartet Oberhelman eine Belastung der Rendite durch den Zukauf. Deshalb bleibe die Gewinnerwartung unverändert bei 6,25 bis 6,75 Dollar je Aktie. (dpa, apa, pm)

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Obmann des Fachverbandes Steine-Keramik Robert Schmid mit Geschäftsführer Andreas Pfeiler
Branche
16.09.2020

Die Konjunkturerhebung des Fachverbands Steine+Keramik zeigt für das erste Halbjahr 2020 einen wenig überraschenden Umsatzrückgang. 

„Das schlimmste mag hinter uns liegen, aber die Erholung ist nach dem Corona-Lockdown frühzeitig zum Erliegen gekommen.
Aktuelles
09.09.2020

Die Unternehmen der WKÖ-Sparte Gewerbe und Handwerk sind von wirtschaftlicher Normalität weit entfernt. Konjunktur-Impulse könnten Umsatzverluste minimieren. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Bernhard Hirschmüller, Geschäftsführer Velux Österreich (l.), und Georg Scattolin, Leiter des internationalen Programms bei WWF Österreich, freuen sich auf die gemeinsame Umsetzung des Projekts.
Aktuelles
01.09.2020

Die VELUX Gruppe verpflichtet sich, zukünftige CO2-Emissionen zu reduzieren und zugleich den historischen Fußabdruck des Unternehmens seit seiner Gründung im Jahr 1941 zu binden - insgesamt 5,6 ...

Werbung