Direkt zum Inhalt

Gesundheits-Check für Häuser

16.08.2011

Bei Um- und Ausbauten bestehender Gebäude schreibt das Merkblatt zur Statischen Vorbemessung der MA 37 eine dokumentierte Erhebung des aktuellen Zustandes des Gebäudes bzw. Bauteils – Ingenieurbefund – vor. Durch die detaillierte Überprüfung der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit der Bauteile lassen sich so böse Überraschungen im Zuge der Bautätigkeit verhindern.

Als „Gesundheits-Check“ für Häuser ist der Ingenieurbefund aber noch viel mehr: Er liefert konkrete Informationen über künftig zu erwartende Sanierungsmaßnahmen und damit die Basis für eine effiziente Bewirtschaftung und finanztechnische Bewertung von Gebäuden.

 

Das Österreichisches Institut der Sachverständigen für bautechnische Immobilienbewertung, kurz ÖIBI, bietet ab Oktober 2011 bereits zum dritten Mal in Kooperation mit der Technischen Universität Wien ein Spezialseminar an, das die nötige Qualifikation zur Erstellung und Bewertung von Ingenieurbefunden vermittelt: neben rechtlichen und behördlichen Grundlagen wird ein umfassendes technisches Wissen von häufigen Schäden im Dachstuhl bis hin zur Prüfung der Stabilität der Fundamente vermittelt. Die erfolgreichen Teilnehmer des Seminars erhalten ein Abschlusszertifikat der Technischen Universität Wien und des ÖIBI, das ihre Qualifikation bescheinigt.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

v.l.:Horst Ache (Geschäftsbereichsleiter Generalunternehmen und Prokurist, Unger Stahlbau), Heimo Pascher (Technischer Geschäftsführer Austrotherm), Klaus Haberfellner (Geschäftsführer Austrotherm Gruppe), Johann Moser (Vize-Bürgermeister Stadtgemeinde Purbach) beim Spatenstich zur Errichtung neuer Lagerhallen für die Fertigwaren.
Aktuelles
14.09.2020

Der Dämmstoffspezialist startet mit einer Investitionsoffensive in den Herbst. Neue Gebäude und Anlagen werden errichtet, Abläufe werden durch Digitalisierung effizienter. 

„Das schlimmste mag hinter uns liegen, aber die Erholung ist nach dem Corona-Lockdown frühzeitig zum Erliegen gekommen.
Aktuelles
09.09.2020

Die Unternehmen der WKÖ-Sparte Gewerbe und Handwerk sind von wirtschaftlicher Normalität weit entfernt. Konjunktur-Impulse könnten Umsatzverluste minimieren. 

Recht
21.09.2020

Unzuverlässigen Unternehmern droht nach dem Bundesvergabegesetz 2018 (BVergG) eine jahrelange Vergabesperre.

Recht
21.09.2020

Es obliegt dem Kläger, einen behaupteten Mangel zu beweisen. Gemäß § 924 ABGB leistet der Übergeber nur für Mängel Gewähr, die bei der Übergabe vorhanden sind. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Werbung