Direkt zum Inhalt

 © Skills Austria, Bundesinnung Bau Analog Productions (2) © Skills Austria, Bundesinnung Bau Analog Productions (2) © Skills Austria, Bundesinnung Bau Analog Productions (2)

Gold, Gold, Gold und nochmals Gold!

13.11.2017

Österreichs Fachkräfte können sich über einen Medaillenregen bei den World Skills freuen: darunter die goldene Titelverteidigung der Betonbauer und ein vergoldeter Maurer.

Auch wenn im Vorfeld von offizieller Seite noch tiefgestapelt wurde, was Medaillenhoffnungen betrifft: Mit elf Trophäen haben die wenigsten gerechnet. Die jungen heimischen Fachkräfte konnten bei den World Skills in Abu Dhabi groß abräumen. Viermal Gold ging an die beiden Betonbauer Alexander Tury und David Wagner (Strabag AG), den Maurer Robert Gradl (Otto Duswald KG), den Maler Sebastian Gruber (Gruber GmbH) sowie und Armin Taxer (Auer Haustechnik & Wellness GmbH) im Beruf Sanitär- und Heizungstechnik.

„Gold in Abu Dhabi? – Das passt!“

„Ich habe schon mit einer Medaille spekuliert, aber dass ich am Ende alle 28 Teilnehmer hinter mir lasse – gewaltig!“, stellt der 22-jährige Maurer Robert Gradl beim offiziellen Empfang des Teams Austria etwas erschöpft, aber glücklich fest. Seine Freude teilt er mit seinem Betreuer Roland Mittendorfer von der Bauakademie Oberösterreich, dessen erste WM-Teilnahme als Ausbilder somit auch vergoldet wurde. Nach vier anstrengenden Tagen und insgesamt 22 Stunden konzentrierter Wettbewerbszeit durften auch Alexander Tury und David Wagner über Platz eins in der Kategorie Betonbau jubeln. „Gold hier in Abu Dhabi, wo so viele gewaltige Bauwerke stehen – das passt!“, freuten sich die beiden Schalungsbauer nach der Siegerehrung. Einen großen Anteil an der gelungenen Titelverteidigung trägt Ausbilder Thomas Prigl, der auch schon vor zwei Jahren das heimische Siegerteam betreute. Schwerfahrzeugtechniker Daniel Chirita (Zeppelin Österreich GmbH) verpasste knapp die Medaillenränge, durfte sich aber immerhin über ein Medallion for Excellence freuen.

Hans-Werner Frömmel war einer der ersten Gratulanten auf heimischem Boden. „Ich gratuliere unseren Teilnehmern, ihren Ausbildern und allen, die sie dabei unterstützt haben, sehr herzlich!“, freute sich der Bundesinnungsmeister mit den jungen Talenten. „Diese Erfolge zeigen, dass Österreichs Bauwirtschaft die besten Nachwuchskräfte hervorbringt.“

Autor/in:
Christoph Hauzenberger
Werbung

Weiterführende Themen

Aus der Branche
11.12.2017

Am 30. November luden die österreichischen Bauakademien zum „Bau-Lehrlings-Casting 2017“, um die dringend benötigten Fachkräfte der Zukunft zu identifizieren.

Das Lehrings-Casting an den Bau-Akademien bietet Chancen für talentierte Nachwuchskräfte wie auch für die Ausbildungsbetriebe. Im Bild ein Eindruck vom Casting 2016.
Aus der Branche
15.11.2017

Am 30. November 2017 laden die österreichischen Bau-Akademien wieder zum Lehrlings-Casting ein. Auch die Vertreter der Ausbildungsbetriebe sind willkommen, um sich gleich „ihren“ Lehrling ...

Angesichts der geschäftlichen Entwicklung ihrer Mitgliedsbetriebe zeigen sich die neun Landesinnungsvertreter des Baugewerbes weitgehend optimistisch.
Aus der Branche
04.09.2017

Volle Auftragsbücher, bescheidene Preise, fehlende Facharbeiter und die Digitalisierung der Branche vor der Türe – das Jahr 2017 aus der Sicht der neun Landesinnungsmeister.

Aus der Branche
17.07.2017

Über die vergangenen Wochen zeigten die Bau-Lehrlinge österreichweit, was in ihnen steckt. Die Zunftvertreter sind begeistert und sehen für ihre Facharbeiter eine goldene Zukunft.

Das österreichische Team wird 2017 mit 40 Fachkräften zur Berufs-WM „World Skills“ in Abu Dhabi antreten.
Aus der Branche
11.04.2017

Unter den 40 teilnehmenden Fachkräften aus Österreich beim kommenden „World Skills“-Bewerb sind auch Vertreter der Bauberufe. Diese rechnen mit einem Stockerlplatz.

Werbung