Direkt zum Inhalt

Hieflauer Effizienz nach 50 Jahren

31.07.2014

Wagspeicher Kraftwerk Hieflau



Bildergalerie

zum Vergrößern Bilder anklicken








© MVS Zeppelin Österreich


Hieflauer Effizienz nach 50 Jahren

Das Verbund-Wasserkraftwerk Hieflau ist eines der größten in der Steiermark. Nach fast 50 Jahren Betrieb muss die Dichtung des Wagspeichers erneuert werden. Die Bauarbeiten sollen bis Jahresende abgeschlossen werden. Das Speicherbecken, das insgesamt knapp zwei Millionen Kubikmeter Wasser fasst, ist seit 1963 in Betrieb und benötigt eine neue Abdichtung.

Der Tagesspeicher Hieflau an der Enns und das neue Kraftwerk Gstatterboden erzeugen gemeinsam den Stromjahresbedarf von mehr als 100.000 Haushalten und sparen durch umweltfreundliche Wasserkraft mehr als 300.000 Tonnen CO2 pro Jahr ein. Damit dies auch in Zukunft problemlos möglich ist, muss das Speicherbecken für den Tagesspeicher saniert werden. Der Verbund investiert in die Sanierung 25 Millionen Euro.

Der Wagspeicher umfasst eine Grundfläche von ca. 18 Hektar und wurde im Jahr 1963 als Bestandteil des Kraftwerks Hieflau in Betrieb genommen. Nach einer Betriebsdauer von fast 50 Jahren war eine grundlegende Überholung unumgänglich. Im selben Zuge wurde in der Sohle die bestehende Asphaltdichtung entfernt und ein neues Dichtungssystem mit zwei Dichtebenen aufgebaut. Für die untere Dichtung wurde eine Kunststofffolie und für die obere, wie gehabt, Asphalt verwendet. Weiters wurden die Betonbauwerke instand gesetzt und neue Überwachungseinrichtungen in Form eines Kontrollganges und eines Drainagesystems installiert. In einer Gesamtbauzeit von sieben Monaten müssen ca. 250.000 Kubikmeter Material bewegt, ca. 150.000 Quadratmeter Kunststofffolie verlegt und ca. 100.000 Tonnen Asphalt eingebaut werden. Aus diesem Grund und infolge der räumlichen Begrenzung des Baufeldes war eine gut abgestimmte Baustellenlogistik erforderlich.

Das Projekt ist in zwei Baulose aufgeteilt: Eine Arge kümmert sich um die Erdbauarbeiten, das zweite Los beinhaltet die Dichtungsarbeiten. Seit Februar 2011 sind die Arbeiten im Gange, im Oktober 2011 soll das Projekt fertiggestellt sein. Danach kann das Wasser wieder in das Speicherbecken eingeleitet werden.



Bautafel

Wagspeicher Kraftwerk Hieflau

 

A-5021 Salzburg

 

Gebr. Haider

A-8904 Ardning

 

Asphaltbau Walo Bertschinger

CH-8021 Zürich

 

Asphaltmischwerk Granit Bau

A-8940 Liezen

 

Verlegung Kunststofffolie IAT

A-9344 Weitensfeld

 

Lieferung Kunststofffolie und Vliese Huesker

A-9344 Weitensfeld

 

Lieferung Drainagerohre Bauernfeind

A-4730 Waizenkirchen

 

Vermessungsarbeiten Vermessung Hasitschka

A-8911 Admont

 

Planung Pöyry Energy

A-5020 Salzburg

 

Bauaufsicht Tecton Consult

A-1060 Wien

 

Schlosserarbeiten Dirninger Rohrleitungsbau & Montage

A-8932 Weißenbach an der Enns

 

Stahlbau Braun Maschinenfabrik

A-4840 Vöcklabruck

Erd- und Betonbau Hinteregger & Söhne


Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Obmann des Fachverbandes Steine-Keramik Robert Schmid mit Geschäftsführer Andreas Pfeiler
Branche
16.09.2020

Die Konjunkturerhebung des Fachverbands Steine+Keramik zeigt für das erste Halbjahr 2020 einen wenig überraschenden Umsatzrückgang. 

„Das schlimmste mag hinter uns liegen, aber die Erholung ist nach dem Corona-Lockdown frühzeitig zum Erliegen gekommen.
Aktuelles
09.09.2020

Die Unternehmen der WKÖ-Sparte Gewerbe und Handwerk sind von wirtschaftlicher Normalität weit entfernt. Konjunktur-Impulse könnten Umsatzverluste minimieren. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Bernhard Hirschmüller, Geschäftsführer Velux Österreich (l.), und Georg Scattolin, Leiter des internationalen Programms bei WWF Österreich, freuen sich auf die gemeinsame Umsetzung des Projekts.
Aktuelles
01.09.2020

Die VELUX Gruppe verpflichtet sich, zukünftige CO2-Emissionen zu reduzieren und zugleich den historischen Fußabdruck des Unternehmens seit seiner Gründung im Jahr 1941 zu binden - insgesamt 5,6 ...

Werbung