Direkt zum Inhalt
Ein Liebherr-Seilbagger vom Typ HS 8100 HD mit mechanischem Schlitzwandgreifer.

Im Einsatz

13.09.2016

Liebherr-Seilbagger an Schlitzwandarbeiten bei der Flughafenerweiterung in Barcelona beteiligt.

Insgesamt drei Liebherr-Hydroseilbagger waren im ersten Halbjahr an infrastrukturellen Maßnahmen im Zuge der Erweiterung des Flughafens Barcelona-El Prat beteiligt. Unter den Maschinen befanden sich mit zwei HS 8100 HD auch Modelle der neuesten Generation von Liebherr.

Mit jährlich knapp 40 Millionen Passagieren ist Barcelona-El Prat nach Madrid der zweitgrößte Flughafen Spaniens und gleichzeitig einer der wichtigsten Drehkreuze innerhalb Europas. Um dem zunehmenden Passagieraufkommen gerecht zu werden, wird kontinuierlich an der Verbesserung der Flughafeninfrastruktur gearbeitet. Die Arbeiten umfassen unter anderem einen Anschluss des neuen Flughafenareals an die Linien der S-Bahn.

Seilbagger für Schlitzwandherstellung

Drei Hydroseilbagger von Liebherr waren zwischen Februar und August in die Spezialtiefbauarbeiten involviert, darunter zwei neue HS 8100 HD sowie ein älteres Modell vom Typ HS 873 HD. Die Geräte im Besitz des spanischen Bauunternehmens Terratest waren allesamt mit mechanischen Schlitzwandgreifern ausgestattet. Ihre Aufgabe bestand zum einen darin, einen Zugangsschacht für den späteren Einsatz einer Tunnelverrohrungsmaschine herzustellen und zum anderen mussten sie Stützwände für die teils unterirdisch fahrende S-Bahn errichten. Die gesamte Länge der anzufertigenden Schlitzwand auf diesem Teilabschnitt umfasste rund 1.000 Meter. Die Tiefe betrug bis zu 30 Meter, die Breite der Schlitzwand 1.200 Millimeter. Der Boden der sich nahe am Meer befindlichen Baustelle bestand abwechselnd aus Sand- und Kiesschichten.

Hohe Effizienz

Die Geräte arbeiteten von Montag bis Freitag im Schichtbetrieb und stellten dabei jeweils rund 1.300 Quadratmetern an Schlitzwänden pro Woche her. Die neuen Seilbaggermodelle vom Typ HS 8100 HD erwiesen sich als besonders effizient. So lag der Dieselverbrauch des HS 8100 HD laut Kunden um bis zu 30 Prozent unter dem Verbrauch vergleichbarer Geräte. Des Weiteren überzeugen die beiden HS 8100 HD mit ihrem modernen und zuverlässigen Sicherheitskonzept. Sie verfügen über modifizierte Dachgeländer und Aufstiege sowie zusätzliche Podeste. Diese sind umklappbar und stellen somit eine äußert transportfreundliche Lösung dar.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Sieben Hydroseilbagger und ein Ramm-und-Bohr-Gerät, Typ LRB 255: Auftragnehmer Fensma vertraut bei der Umsetzung auf Liebherr.
Aktuelles
10.04.2018

Insgesamt acht Geräte aus der Liebherr-Flotte arbeiten aktuell an der Realisierung eines hochmodernen Busterminals in Moskau.

Gerhard Egger (Präsident Mawev), Armin Egger (Messe Graz), Landesrat Karl Wilfing, Vizebürgermeister Franz Gunacker, Siegfried Erker (Projektleiter), Hermann Zotter (Messechef) eröffneten die 10. Mawev-Show in St.Pölten.
Mawev Show
27.03.2018

Über die Mawev-Show 2018 hörte man von den Ausstellern fast nur Positives, und auch die präsentierten Neuheiten konnten überzeugen.

Für Friedrich Mozelt (GF Zeppelin Österreich) war es eine der „besten Mawev-Shows aller Zeiten.“
Mawev Show
27.03.2018

Das neue Veranstaltungsareal der Mawev-Show in St. Pölten Wörth bot nationalen und internationel Ausstellern eine optimale Plattform, um ihre Baugiganten zu präsentieren. ( ...

Die Mawev-Show in St. Pölten: 250 Aussteller auf 200.000 Quadratmeter Geländefläche und 26.000 Besucher an vier Messetagen.
Mawev Show
27.03.2018

"Demonstration statt Präsentation" - das Motto der Mawev-Show wurde auch bei der 10. Auflage in St. Pölten Wörth von den Ausstellern wieder gelebt. ( ...

Die überarbeitete S-Serie der Diamant- trennscheiben von Husqvarna.
Mawev Show
13.03.2018

Unter diesem Motto präsentiert Husqvarna Austria sein Produktportfolio auf der Mawev Show.

Werbung