Direkt zum Inhalt

Im Holzbau hoch hinaus

06.02.2012

Ein Dämmstoff mit F90-Prüfzeugnis (StoTherm Classic L) ermöglicht jetzt viergeschossige Wohnbauten in Holzbauweise. Der hohe Brandschutz resultiert aus dem Einsatz von Mineralwolle als Dämmstoff.

Wer mit Holz baut, erreicht eine gute Ökobilanz und hat viel Spiel bei der Gestaltung. Lange Zeit war bei sieben Metern Gebäudehöhe eine Grenze gesetzt – der Brandschutz ließ nicht mehr zu. Mit StoTherm Classic L geht es nun höher hinaus.

 

Seit Einführung der Gebäudeklasse 4 der MBO können Holzbauten nun bis zu 13 Meter Höhe erbaut werden – wenn sie spezielle Anforderungen an den Brandschutz erfüllen. Tragende und aussteifende Bauteile aus Holz müssen 60 Minuten Feuerwiderstand (F60) erfüllen. Des weiteren benötigen Holzbauteile eine Brandschutzbekleidung, die der Kapselklasse K60 entspricht und im Tragwerk dürfen ausschließlich nicht brennbare Dämmstoffe eingesetzt werden.

Diesen Anforderungen wird StoTherm Classic L aufgrund der nichtbrennbaren Mineralwolle-Lamellen gerecht. Entsprechend des allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses (P-3614/ 3075-MPA BS) erreicht dieses Dämmsystem die Feuerwiderstandsklasse F90-B auf Holzständerwänden. StoTherm Classic L eignet sich besonders für den mehrgeschossigen Holzbau, wo lediglich nicht brennbare und nicht brennend abtropfende Dämmstoffe gefordert werden.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

v.l.:Horst Ache (Geschäftsbereichsleiter Generalunternehmen und Prokurist, Unger Stahlbau), Heimo Pascher (Technischer Geschäftsführer Austrotherm), Klaus Haberfellner (Geschäftsführer Austrotherm Gruppe), Johann Moser (Vize-Bürgermeister Stadtgemeinde Purbach) beim Spatenstich zur Errichtung neuer Lagerhallen für die Fertigwaren.
Aktuelles
14.09.2020

Der Dämmstoffspezialist startet mit einer Investitionsoffensive in den Herbst. Neue Gebäude und Anlagen werden errichtet, Abläufe werden durch Digitalisierung effizienter. 

Recht
21.09.2020

Unzuverlässigen Unternehmern droht nach dem Bundesvergabegesetz 2018 (BVergG) eine jahrelange Vergabesperre.

Recht
21.09.2020

Es obliegt dem Kläger, einen behaupteten Mangel zu beweisen. Gemäß § 924 ABGB leistet der Übergeber nur für Mängel Gewähr, die bei der Übergabe vorhanden sind. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Werbung