Direkt zum Inhalt
Der neue Krupp-Bohrhammer „Vibro-Drill“ ist eine Kombination aus Drehen und Vibrieren mit hohen Frequenzen.

Infrastrukturlösungen im Fokus

31.03.2016

ThyssenKrupp Infrastructure präsentiert ­Neues aus dem Tief-, Hafen- und Spezialtiefbau.

Seit kurzem firmieren die drei Schwesterunternehmen ThyssenKrupp Bautechnik, ThyssenKrupp Tiefbautechnik und Thyssen­Krupp Bauservice als gemeinsames Unternehmen unter dem Namen ThyssenKrupp Infrastructure. Auf der Bauma präsentiert der deutsche Hersteller deshalb Produktneuheiten und maßgeschneiderte Lösungen für weltweite Infrastrukturprojekte im Tief-, Hafen- und Spezialtiefbau. Zu den Innovationen zählen unter anderem ein Müller-Vibrator mit erschütterungsfreiem An- und Auslauf zum Einbringen von Rammgut bei beschränkter Bauhöhe, eine neue Generation von mobilen Ankerplatten für den Hochwasserschutz sowie der Krupp-Bohrhammer „Vibro-Drill“. Auch die Produktsparte Grabenverbau kann mit einer Reihe von Neuheiten aufwarten: ein neuer Kopfverbaulaufwagen für große Breiten und ein großer U-Laufwagen sorgen für noch mehr Flexibilität auf der Baustelle.
▶ Freigelände FN 721/1, www.thyssenkrupp-infrastructure.com

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die RD3-Fernüberwachung der neuen Excellence Line erlaubt es, die Hämmer in Google Maps zu überwachen.
Aktuelles
04.01.2019

Das Jubiläum feiert Rammer, ein Teil des Sandvik Konzerns, mit der Einführung der aktualisierten Excellence Line und dem Start des Telematiksystems.

Aktuelles
18.09.2018

Ein automatisierter Fahrlader von Sandvik beweist Präszision im Glaslabyrinth. 

Stephan Bothen löst Friedrich Mozelt als Geschäftsführer bei Zeppelin Österreich ab.
Aktuelles
09.08.2018

Friedrich Mozelts Nachfolger kommt aus den eigenen Reihen des Konzerns. 

Mit dem neu entwickelten Kabelpflug von MPH und Schönhofer können Kabel ohne Gräben in den Boden verlegt werden.
Aktuelles
06.08.2018

Ein innovativer Kabelpflug ermöglicht die direkte Verlegung von Glasfaserkabeln ohne aufwändige Grabungsarbeiten.

Aktuelles
03.07.2018

Vom 16. bis 21.Juni demonstrierte Wacker Neuson, was im Bereich der Maschinentechnik heute schon alles möglich ist und was in Zukunft sein kann.

Werbung