Direkt zum Inhalt
GF Johannes (li.) und Walter Eder (re.) in der neuen Füllanlage in Peuerbach

Innovativer Ziegel

13.09.2016

Das Ziegelwerk Eder präsentierte einen neuen, mit Mineralwollflocken gefüllten Ziegel.

Das Ziegelwerk Eder hat in jahrelanger Forschungsarbeit ein österreichweit einzigartiges Produkt entwickelt - der neue Eder V 50 ist der erste Vollwertziegel Österreichs. Das Produkt kombiniert dabei moderne Ziegeltechnologie mit den Eigenschaften natürlicher Mineralwollflocken. „Das Ergebnis ist sensationell: Die mit Mineralwollflocken gefüllten neuen Ziegel verbessern alle Bereiche des Mauerwerksbau“, ist Geschäftsführer Johannes Eder begeistert. „Beste Wärmedämmung, höchste Wärmespeicherung und ein hoher Schallkomfort zeichnen die neue Ziegeltechnologie aus.“ Der verfüllte Ziegel soll sich schnell verarbeiten lassen, dabei sofort sein Energieeinsparpotential entfalten und mit geringen Wartungskosten der Gebäudehülle punkten. „Das System funktioniert sehr einfach, was für die Errichtungskosten und Lebensdauer eines Gebäudes nicht unerheblich ist“, so Eder. Produziert wird das Produkt in der neuen Produktionsanlage in Peuerbach, die Gesamtinvestition beläuft sich auf 3,5 Millionen Euro.

Beeindruckende Werte

Durch die Füllung mit Mineralwollflocken erreicht der Eder V 50 einen Wärmedämmwert von U= 0,12 W/m²K unverputzt bei der 50 cm dicken Ziegelwand. Damit hat er einen der besten Wärmedämmwerte eines einschaligen massiven Mauerwerks in Österreich. Gleichzeitig soll er für ein gesundes Raumklima mit einer angenehmen Oberflächentemperatur der Wände sorgen.

Auch das zunehmende Schutzbedürfnis vor Lärm wurde in der Entwicklung berücksichtigt.  besonders bei stark befahrenen Straßen oder Zugtrassen extrem zugenommen hat. Durch den massiven Ziegelaufbau und die Füllung mit Mineralwollfocken soll er für ein ruhiges Wohnen mit erhöhtem Schallkomfort sorgen.

Der neue Ziegel bietet auch den bestmöglichen Brandschutz. Das Ergebnis der Prüfung brachte die Einstufung hochfeuerbeständig (REI 120) und übertrifft damit die Anforderungen an Bauteile nach der OIB Richtlinie 2 Brandschutz.

Recyclebarer Baustoff

„Die rein mineralische, von uns selbst, ohne jegliche Bindemittel aufbereitete Dämmfüllung aus Mineralwollflocken, gilt als äußerst wohngesund und ist problemlos recyclebar“, “ erklärt der für die keramische Produktentwicklung verantwortliche Geschäftsführer Walter Eder. „Dies wird durch zahlreiche Prüfinstitute wie das Frauenhofer Institut in Hannover bestätigt.“ Die Mineralwollflocken in den Eder Vollwertziegeln tragen das RAL-Gütezeichen für Erzeugnisse aus Mineralwolle, die wärmedämmend, unbrennbar und schalldämmend sind. Die Ziegelhülle ist mit dem internationalen Qualitätszeichen für nachhaltige und qualitativ hochstehende Baustoffe „natureplus“ ausgezeichnet.

Neue Produktionsanlage

Laufende Entwicklungsarbeit, Marktforschung und neueste Produktionstechnologien sind Eckpfeiler des unternehmerischen Handelns in Peuerbach. „Das gesamte Team aus drei Ziegelwerken hat an der Konstruktion und Ausführung der neuen Anlagentechnologie mit vollstem Einsatz gearbeitet“, zeigt sich Walter Eder von der Produktionsmannschaft begeistert. Insgesamt 3,5 Millionen Euro flossen in die Entwicklung der Eder Vollwertziegel und in die neue Anlagentechnologie. „Die neuen Vollwertziegel sind ein wichtiger Schritt in die Ziegelzukunft und regen die Phantasie der Planer und Entwickler an“, freut sich Walter Eder über neue Möglichkeiten.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Höchst wärme­dämmend, druckfest und wasserabweisend: die neuen Austrotherm-Dämmplatten für den Sockelbereich.
Bau München
10.01.2019

Austrotherm zeigt, wie sich der Sockelbereich wärmebrückenfrei dämmen lässt.

Langzeitmessungen im Viva Forschungspark.
Baustoffe
14.08.2018

Langzeitmessungen im Viva Forschungspark von Baumit belegen, dass gedämmte Häuser auch bei über 30 Grad Celsius Außentemperatur im Inneren kühler sind.

Über die neue Akademie freuen sich Leiter Harald Wiesinger, die Vortragenden Anton Pech, Ernst Mühlfellner und Gerold Fallend sowie Wienerberger-G eschäftsführer Franz Kolnerberger (v. l.).
Aus der Branche
28.11.2017

Wienerberger stellt die fachliche Weiterbildung bis 2018 mit drei Akademien auf neue Beine.

Karl Wilfing (Wohnbau-Landesrat NÖ), Robert Schmid (Schmid Industrie Holding GmbH) und Andreas Pfeiler (Fachverband Steine-Keramik) sprachen u. a. über den „Massivbau als Nahversorger“ (v. l.).
Aus der Branche
30.10.2017

Wirtschaft und Politik sprachen beim Round Table über Wohnbau- und Wirtschaftsförderung.

Aus der Branche
21.08.2017

Die Massivbauindustrie sieht sich gut im Geschäft, wenngleich die Sanierungen stocken. Brandschutz sei nur in Zusammenhang mit Dämmsystemen zu diskutieren. Eine Rundschau.

Werbung