Direkt zum Inhalt

Lafarge: Produktion nach Brand gesichert

17.06.2020

Nach dem Brand des Lafarge Zementwerkes Mannersdorf am 7.6. 2020 ist die Zement-Produktion wieder angelaufen. Alle Standard-Zementsorten sind Engpässe sind ohne Engpässe verfügbar. 

Nach dem Brand im Lafarge-Zementwerk Mannersdorf am 7.6. konnte die Produktion beinahe nahtlos wieder aufgenommen werden.

Nach den Brand in der Brennstoffhalle des Lafarge-Werks Mannersdorf am 7.6. konnte die Produktion bereits am selben Tag wieder aufgenommen werden. Seitdem wird Klinker gebrannt und Zement produziert. Werksleiter Christopher Ehrenberg: „Aufgrund des raschen und professionellen Einsatzes der Betriebs- und Freiwilligen Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Wärmetauscher und Drehrohrofen verhindert werden.” 

Im Werk Mannersdorf wird an sieben Tagen die Woche produziert, zum Brandzeitpunkt befanden sich nur noch geringe Mengen an Ersatzbrennstoffen in der Halle, deren Vollbrand verhindert werden konnte. Ehrenberg weiter: "In der Brennstoffhalle lagert hochwertiger, aufbereiteter Kunststoff, den wir für eine ressourcenschonende Produktion einsetzen. Nun müssen wir verstärkt auf Primärbrennstoffe, wie etwa Kohle zurückgreifen.”

Vertriebs- und Marketingdirektor Gernot Tritthart dazu: „Ein großes Dankeschön an die Feuerwehren. Durch ihr beherztes Eingreifen konnte ein größerer Schaden verhindert werden und wir sind lieferfähig. Bei den Standard-Zementen sehe ich keine Engpässe. Möglicherweise wird es Einschränkungen beim Spezial-Zement Contragress aufgrund der limitierten Brennstoffversorgung geben. Unser Vertrieb steht diesbezüglich mit unseren Kunden in Kontakt.“

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
28.09.2020

In diesem Jahr wurde der Brick Award von Wiener­berger ­bereits zum neunten Mal verliehen. Gleich sechs Projekte durften sich über die renommierte Aus­zeichnung freuen.

Der neue Lafarge Österreich-Geschäftsführer Berthold Kren stellte die an die neuen EU-Vorgaben adaptierte Strategie vor.
Aktuelles
28.09.2020

Zementhersteller Lafarge plant mit Ehrgeiz die Klimaneutralität bis 2040. Ein zentraler Baustein soll das Pilotprojekt Carbon2ProductAustria (C2PAT) werden.

Den Schalungshersteller Doka trifft die Coronakrise härter als erwartet. Am Standort Amstetten sollen rund 300 Mitarbeiter abgebaut werden.
Aktuelles
17.09.2020

Bei Doka beendete man mit Ende September die Kurzarbeit und baut auf Grund der Wirtschaftslage massiv Stellen ab.

Weber.Therm circle: Hat das Wärmedämm-Verbundsystem seine Lebensdauer erreicht, entstehen aus den Bestandteilen wieder neue hochwertige Produkte.
Aktuelles
30.09.2020

Saint-Gobain launcht mit Weber.Therm circle ein sortenrein rückbaubares und recyclebares Wärmedämm-Verbundsystem.

Recht
23.09.2020

Bankgarantien als Sicherstellung sind in der Baubranche gang und gäbe. Alternativen dazu ­bieten mittlerweile auch Versicherungen.

Werbung