Direkt zum Inhalt
Bei der Eröffnung des neuen Transportbetonwerks in Neukirchen: (v.l.) Peter Fellner (Betriebsleiter Moser Beton), Rudolf Zrost (Geschäftsführer Leube), Christian Moser (Juniorchef Moser Beton), Ingrid und Christian Huber (Geschäftsführer Moser Beton) und Heimo Berger (Geschäftsführer Leube)

Leube stärkt Marktpräsenz in Oberösterreich

05.04.2019

Gemeinsam mit Moser Beton hat Leube in Neukirchen ein neues Betonwerk gebaut und nun feierlich eröffnet.

27 Meter hoch, ein 70 Meter langes Transportband für den Kies, fünf Silos für je 100 Tonnen Zement, 100 Kubikmeter produzierter Beton pro Stunde - das sind die Zahlen des neuen Betonwerks von Moser Beton, dem Joint Venture der Leube Gruppe und der Franz Moser Schotter- und Betonwerke, das Ende März im oberösterreichischen Neukirchen feierlich eröffnet wurde. Das Salzburger Baustoffunternehmen möchte damit seine Marktpräsenz in Oberösterreich weiter ausbauen. Beide Partner investierten knapp zwei Millionen Euro. „Wir sind überzeugt, dass das Joint Venture und der Bau des modernen Werkes einen wesentlichen Beitrag für eine erfolgreiche Zukunft leisten wird", sagt Leube-Geschäftsführer Heimo Berger. Und auch Christian Huber, Geschäftsführer von Moser Beton zeigt sich erfreut.  „Das ist ein echter Meilenstein in unserer Firmengeschichte. Nie zuvor haben wir eine so hohe Investition getätigt. Mit diesem neuen Betonwerk wollen wir unser Familienunternehmen fit für die Zukunft machen. Mittlerweile haben wir hier rund 30 Arbeitsplätze, die wir auch langfristig absichern wollen."

Werbung

Weiterführende Themen

Der 3D-Betondruck hat das Potenzial, die Baubranche zu revolutio­nieren, darin sind sich Experten einig.
Aktuelles
20.08.2019

Ganze Häuser drucken statt bauen? In einigen Ländern ist das schon Realität. Hierzulande gibt es das noch nicht. Aber Experten trauen der 3D-Betondruck-Technologie einiges zu.

V. l. Rudolf Zrost, Vorstandvorsitzender VÖZ, und Sebastian Spaun, Geschäftsführer VÖZ, freuen sich über ein erfolgreiches Jahr.
Aktuelles
15.07.2019

Die österreichische Zementindustrie erzielte im Jahr 2018 ein Plus bei Produktion und Umsatz.

v.l. Erich Frommwald, Geschäftsführer von Kirchdorfer Zement, Mehrheitsgesellschafterin Eva Hofmann und Bürgermeister Wolfgang Veitz feierten das 130-Jahr-Jubiläum.
Aktuelles
02.10.2018

Mitarbeiter, Gesellschafter und Behördenvertreter feierten gemeinsam das 130-Jahr-Jubiläum des Kirchdorfer Zementwerks. 

Alkali-Kieselsäure-Reaktionen sind Schädigungsmechanismen in Beton. Unter dem UV-Licht werden sie sichtbar.
Aktuelles
19.06.2018

Trondheim gehört zu den bedeutendsten Forschungs- und Studienorten Skandinaviens. Ein Austauschprogramm der ACR hat dort den Wissenstransfer zu Schädigungsmechanismen in Beton forciert.

Die glücklichen Teilnahmer und Siegerteams der diesjährigen „Concrete Student Trophy“ in den Räumlichkeiten der TU Wien.
Aus der Branche
11.12.2017

Interdisziplinäres Arbeiten und Beton sind die Grundwerte der Concrete Student Trophy, heuer angereichert durch das Lehr- und Forschungszentrum für den Wein- und Obstbau Klosterneuburg.

Werbung