Direkt zum Inhalt

Bei der Eröffnung des neuen Transportbetonwerks in Neukirchen: (v.l.) Peter Fellner (Betriebsleiter Moser Beton), Rudolf Zrost (Geschäftsführer Leube), Christian Moser (Juniorchef Moser Beton), Ingrid und Christian Huber (Geschäftsführer Moser Beton) und Heimo Berger (Geschäftsführer Leube)

Leube stärkt Marktpräsenz in Oberösterreich

05.04.2019

Gemeinsam mit Moser Beton hat Leube in Neukirchen ein neues Betonwerk gebaut und nun feierlich eröffnet.

27 Meter hoch, ein 70 Meter langes Transportband für den Kies, fünf Silos für je 100 Tonnen Zement, 100 Kubikmeter produzierter Beton pro Stunde - das sind die Zahlen des neuen Betonwerks von Moser Beton, dem Joint Venture der Leube Gruppe und der Franz Moser Schotter- und Betonwerke, das Ende März im oberösterreichischen Neukirchen feierlich eröffnet wurde. Das Salzburger Baustoffunternehmen möchte damit seine Marktpräsenz in Oberösterreich weiter ausbauen. Beide Partner investierten knapp zwei Millionen Euro. „Wir sind überzeugt, dass das Joint Venture und der Bau des modernen Werkes einen wesentlichen Beitrag für eine erfolgreiche Zukunft leisten wird", sagt Leube-Geschäftsführer Heimo Berger. Und auch Christian Huber, Geschäftsführer von Moser Beton zeigt sich erfreut.  „Das ist ein echter Meilenstein in unserer Firmengeschichte. Nie zuvor haben wir eine so hohe Investition getätigt. Mit diesem neuen Betonwerk wollen wir unser Familienunternehmen fit für die Zukunft machen. Mittlerweile haben wir hier rund 30 Arbeitsplätze, die wir auch langfristig absichern wollen."

Werbung

Weiterführende Themen

Schnell, billig, gut – die Ansprüche an den Baustoff Beton sind hoch.
Aus der Branche
13.11.2017

So schnell wie möglich die höchstmögliche Qualität zum möglichst günstigen Preis: Die Quadratur des Kreises ist beim Baustoff Beton immer häufiger gefragt. Doch wo lässt sich noch optimieren?

Für die Zement­industrie zogen Rudolf Zrost (l.) und Sebastian Spaun, Vorstandvorsitzender und Geschäftsführer der VÖZ, Bilanz.
Aus der Branche
17.07.2017

Die Vereinigung der österreichischen Zementindustrie zog Bilanz ob der jüngsten Erfolge der Branche. Zementprodukte werden umweltverträglicher und dienen als Energiespeicher.

Probekörperlagerung in Klimakammer: Ausgewählte Betonsorten werden hinsichtlich ihrer mechanischen Eigenschaften bzw. ihrer physikalischen und chemischen Beständigkeit gegenüber Umwelteinflüssen untersucht.
Aus der Branche
17.07.2017

Um die Grundlagen für die Betontechnologie der Zukunft zu schaffen und auch bei zukünftigen Betonzusammensetzungen Aussagen treffen zu können, untersucht das Team der Smart Minerals GmbH in ...

Das CRH-Zementwerk Rohoznik in der Slowakei ist ein absoluter Vorreiter im Bereich Ressourcenschonung bei der Zement­herstellung.
Bauen
06.06.2017

Langfristige Ressourcenplanung, CO2-Reduktion, intelligente Abfallwirtschaft und Energieeinsparung: Nachhaltigkeit ist auch bei Beton- und Zementherstellern in aller Munde.

Beim Umbau der Generali-Arena kamen der Wandschalungsklassiker Manto und die Alu-Moduldeckenschalung Topec von Hünnebeck zum Einsatz.
Aus der Branche
25.04.2017

Globale Trends, mehr Effizienz auf der Baustelle und infrastrukturelle Herausforderungen: Schalungsexperten setzen neue Impulse am Bau und beeindrucken mit Herzeigeprojekten.

Werbung