Direkt zum Inhalt

Liebherr-Entourage werkt in Moskau

Insgesamt acht Geräte aus der Liebherr-Flotte arbeiten aktuell an der Realisierung eines hochmodernen Busterminals in Moskau.

In Moskau wird momentan an der Scholkowskoje-Chaussee ein hochmoderner Busterminal mit einer Kapazität von 15.000 Fahrgästen pro Tag gebaut. Für die Spezialtiefbauarbeiten des Neubaus ist eine acht Geräte starke Liebherr-Flotte im Einsatz, davon sieben Hydroseilbagger mit Traglasten von 70 bis 120 Tonnen und ein Ramm-und-Bohr-Gerät, Typ LRB 255. Als Baugrubenabschluss müssen Schlitzwände aus Ortbeton mit insgesamt 310.000 Quadratmetern und 3.500 Tonnen Bewehrungskörben erstellt werden. Dabei dienen zwei hydraulische und vier mechanische Greifer für die Trägergeräte als Werkzeuge. Diese werden je nach Bedarf eingesetzt und unter den Seilbagger ausgetauscht. Die Schlitzwand hat eine maximale Tiefe von 52 Metern und eine Wanddicke von 800 Millimeter. Für den Aushub eines Stichs mit einer Länge von 2.800 Millimetern werden 18 Stunden benötigt. Das Ausbetonieren erfolgt mit Schüttrohr. Neben der Schlitzwand errichtet die Spezialtiefbau-Flotte von Liebherr innerhalb der Baugrube 154 Barrettes aös Einzelelemente zur Tiefgründung. Eine Barrette hat eine Tiefe von 52 Meter und ein Volumen von 110 Kubikmeter Beton. Dabei werden insgesamt 800 Tonnen Stahlträger verbaut.  

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
03.07.2018

Vom 16. bis 21.Juni demonstrierte Wacker Neuson, was im Bereich der Maschinentechnik heute schon alles möglich ist und was in Zukunft sein kann.

Die stolzen Preisträger des diesjährigen Stadterneuerungspreises.
Aktuelles
20.06.2018

Die Seele einer Stadt machen Bewohner sowie Bauten aus. Diese ohne Charmeverlust zukunftsfit zu machen, ist eine Kunst, die zum 33. Mal beim Wiener Stadterneuerungspreis geehrt wurde. Wer gewonnen ...

Die designierte Bezirksvorsteherin Saya Ahmad und Vorstandsvorsitzender der 6B47 Peter Ulm bei der Projektpräsentation.
Aktuelles
18.06.2018

Der städtebauliche Realisierungswettbewerb für den nördlichen Teil des Althan-Quartiers ist abgeschlossen. Wer ihn gewonnen hat, erfahren Sie hier.

Im Tandemverfahren positionierten der LR 1300 und der LTM 1160-5.1 die Brückenelemente.
Aktuelles
01.06.2018

Bei einem spektakulären Brückenhub trafen im polnischen Tatragebirge zwei Liebherr-Krane aufeinander. Beim Showdown überzeugten der LR 1300 und der LTM 1160-5.1 als eingespieltes Duo. 

30 Maschinen im Gepäck hatten Liebherr und Mercedes-Benz bei der diesjährigen Roadshow.
Aktuelles
07.05.2018

Bereits zum fünften Mal tourten Liebherr und Mercedes-Benz gemeinsam durch Österreich, um die hauseigenen Maschinen dem interessierten Fachpublikum hautnah zu präsentieren.

Werbung