Direkt zum Inhalt

Liebherr legt zu

24.04.2013

Für Liebherr ist das Geschäftsjahr 2012 gut verlaufen. Der Baumaschinenhersteller konnte seinen Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um mehr als 760 Millionen Euro (+9 %) auf 9,1 Milliarden Euro steigern.

In den Produktbereichen Baumaschinen und Mining-Geräte erwirtschaftete Liebherr ein Umsatzplus von beinahe 490 Millionen Euro (+9 %). Damit wurden in diesen Bereichen Verkaufserlöse in Höhe von rund 5.870 Millionen Euro erzielt. Der Anteil dieser Bereiche betrug wie im Vorjahr rund zwei Drittel des Gesamtumsatzes der Firmengruppe. Der Umsatz der Sparte Mining ist mit einem Anstieg um knapp 280 Millionen Euro (+ 28 %) überdurchschnittlich stark gewachsen. Insgesamt wurden Verkaufserlöse in Höhe von 1.290 Millionen Euro erzielt.

Die Sparte Fahrzeugkrane erreichte – im Gegensatz zu Vorjahr – ebenfalls ein überdurchschnittliches Wachstum. Hier stieg der Umsatz auf mehr als 1.940 Millionen Euro (+12 %). In den Sparten Erdbewegung sowie Turmdrehkrane und Betontechnik lagen die Verkaufserlöse in etwa auf Vorjahresniveau. Mit Erdbewegungsgeräten erzielte Liebherr einen Umsatz von rund 2.060 Millionen Euro. Die Sparte Turmdrehkrane und Betontechnik erreichte einen Umsatz von rund 580 Millionen Euro. Für das Jahr 2013 erwartet die Firmengruppe Liebherr gegenwärtig einen Gesamtumsatz auf dem Niveau des Jahres 2012.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Im Bereich Baumaschinen und Mining konnte Liebherr seine Verkaufserlöse um 14,5 Prozent steigern.
Aktuelles
12.04.2018

2017 war das erfolgreichste Jahr in der Geschichte von Liebherr. Welche Sparten das höchste Umsatzplus erzielten und warum die Firmengruppe optimistisch in die Zukunft blickt, lesen Sie hier.

Sieben Hydroseilbagger und ein Ramm-und-Bohr-Gerät, Typ LRB 255: Auftragnehmer Fensma vertraut bei der Umsetzung auf Liebherr.
Aktuelles
10.04.2018

Insgesamt acht Geräte aus der Liebherr-Flotte arbeiten aktuell an der Realisierung eines hochmodernen Busterminals in Moskau.

Gerhard Egger (Präsident Mawev), Armin Egger (Messe Graz), Landesrat Karl Wilfing, Vizebürgermeister Franz Gunacker, Siegfried Erker (Projektleiter), Hermann Zotter (Messechef) eröffneten die 10. Mawev-Show in St.Pölten.
Mawev Show
27.03.2018

Über die Mawev-Show 2018 hörte man von den Ausstellern fast nur Positives, und auch die präsentierten Neuheiten konnten überzeugen.

Für Friedrich Mozelt (GF Zeppelin Österreich) war es eine der „besten Mawev-Shows aller Zeiten.“
Mawev Show
27.03.2018

Das neue Veranstaltungsareal der Mawev-Show in St. Pölten Wörth bot nationalen und internationel Ausstellern eine optimale Plattform, um ihre Baugiganten zu präsentieren. ( ...

Die Mawev-Show in St. Pölten: 250 Aussteller auf 200.000 Quadratmeter Geländefläche und 26.000 Besucher an vier Messetagen.
Mawev Show
27.03.2018

"Demonstration statt Präsentation" - das Motto der Mawev-Show wurde auch bei der 10. Auflage in St. Pölten Wörth von den Ausstellern wieder gelebt. ( ...

Werbung