Direkt zum Inhalt

Liebherr: Zwei Krane, eine Mission

Bei einem spektakulären Brückenhub trafen im polnischen Tatragebirge zwei Liebherr-Krane aufeinander. Beim Showdown überzeugten der LR 1300 und der LTM 1160-5.1 als eingespieltes Duo. 

Im Jahr 2010 zerstörte sie eine Überschwemmung, nun acht Jahre später hat man sie wieder aufgebaut: die Brücke über dem Fluss Biala in Jankowa-Lipniczka Polen.  Der Auftragnehmer IMB-Podbeskidzie Sp. z.o.o. errichtete dafür über den Fluss sechs Brückenelemente mit einem Gesamtgewicht von 116 Tonnen. Die Teile wurden aus dem schlesischen Skoczów mittels Tieflader angeliefert, auf der Baustelle vormontiert und dann vom Liebherr-Raupenkran LR 1300 angehoben und positioniert.

Die Brücke setzt sich aus 60 Tonnen Seitenteilen mit einer Länge von jeweils 15,5 Meter und 56 Tonnen Mittelteilen von jeweils 14 Meter Länge zusammen. Für die Hebearbeiten  wurde dem LR 1300 ein Tandempartner, der Liebherr-Mobilkran LTM 1160-5.1 zur Verfügung gestellt. Gemeinsam setzten sie die Elemente präzise zusammen bis sich daraus die neue 75 Meter lange Brücke formte. Außerdem stellet Liebherr seinen Hydroseilbagger HS 855 HD mit Aufsatzrüttler zur Verfügung, mit dem Spundbohlen eingebracht wurden. „Unser Kunde IMB hat die Arbeiten vor kurzem erfolgreich abgeschlossen. Nach einer Einsatzdauer von sieben Monaten für die komplette Umsetzung konnte die neue Brücke für den Verkehr freigegeben werden“, hieß es von Unternehmensseite. 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung

Werbung

Weiterführende Themen

Baggerkabine von Volvo: Der skandinavische Hersteller meint, dass die meisten Fahrer diese Marke wegen der Gestaltung  der Kabine und der Bedienerfreundlichkeit bevorzugen.
Aktuelles
16.01.2018

Fahrer sprechen beim Baumaschinenkauf ein gewichtiges Wort mit. Mit einem optimalen Arbeitsplatz wollen sie die Hersteller für ihre Marken gewinnen.

Auf 2.975 Metern überragt der Liebherr-Kran ganz Deutschland: Er bildet derzeit den höchsten Punkt des Landes.
Aus der Branche
19.07.2017

Die Aufgabe: ein Baukran auf knapp 3.000 Metern Berghöhe. Liebherr hat dies im Rahmen der Bauarbeiten für die Zugspitzen-Seilbahn gelöst, die im Dezember 2017 eröffnet werden soll.

News
11.04.2017

Hersteller Liebherr präsentiert mit „Likufix“ ein Schnellkupplungssystem für seine Hydraulikbagger und Radlader der mittleren Baureihe.

Spundwand-Setzung am Hauptstandort der Rondo Ganahl AG in der Marktgemeinde Frastanz.
Aktuelles
08.11.2016

Das Ramm- und Bohrgerät LRB 355 nimmt mittels Eco-Silent-Mode Rücksicht auf die Nerven von Bau-Anrainern.

Ein Liebherr-Seilbagger vom Typ HS 8100 HD mit mechanischem Schlitzwandgreifer.
Aktuelles
13.09.2016

Liebherr-Seilbagger an Schlitzwandarbeiten bei der Flughafenerweiterung in Barcelona beteiligt.

Werbung