Direkt zum Inhalt
Betriebsleiter Franz Schauermann, Eigentümervertreter Maximilian Reischl und GF Wolfgang Stangassinger (v. l.) freuen sich über den  Ausbau des  Standorts von Alpen-Maykestag.

Lohnende Investitionen

23.06.2015

Umsatzrekord und Ausbau des Standorts – ein gutes Jahr für Alpen-Maykestag.

Nach einem Umsatzrekordergebnis von 42,5 Millionen Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr (plus acht Prozent) wird der Bohrerhersteller Alpen-Maykestag die Produktionsstätte inSt. Gallen im Bezirk Liezen erweitern. Mit einem Investitionsvolumen von 5,2 Millionen Euro wird eine neue, 2.500 Quadratmeter große Fertigungshalle errichtet und damit die Produktionsfläche verdoppelt. Der Baustart für die neue Produktionshalle soll noch diesen Herbst erfolgen. Bereits im vergangenen Jahr wurden mit der Anschaffung einer umweltfreundlichen Ölreinigungsanlage und neuen Werkzeugschleifmaschinen rund 2,5 Millionen Euro in das Werk in der Obersteiermark investiert. „Die Fertigstellung ist für Herbst 2016 geplant“, so Alpen-Maykestag-Geschäftsführer Wolfgang Stangassinger. „Die neue Halle ist ein klares Bekenntnis zum Produktionsstandort in St. Gallen. Unsere Bohr- und Fräswerkzeuge sind anhaltend international sehr gefragt und punkten vor allem durch Innovation und Qualität. Nun gilt es, die Weichen für die Zukunft zu stellen und unsere Kapazitäten zu erweitern, denn wir erzielen im Präzisionsbohrersegment zweistellige Zuwachsraten.“

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Seit März 2019 ist die Umfirmierung der BEZ Baustoff-Einkaufs-Zentrale GmbH in die Eurobaustoff Österreich GmbH vollzogen. „Wir freuen uns, dass wir nun mit zusätzlichen Schwung unser komplettes Leistungsportfolio anbieten können", sagt Geschäftsführer Hartmut Möller.
Aktuelles
03.09.2019

Die ehemalige BEZ-Baustoff-Einkaufs-Zentrale Gmbh gewinnt unter neuem Namen zusätzliches Marktpotenzial.

Die Umdasch Group kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurückblicken.
Aktuelles
15.07.2019

Die Umdasch Group kann gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften Doka und „umdasch The Store Makers“ auf ein ertragreiches Geschäftsjahr zurückblicken.

V. l. Rudolf Zrost, Vorstandvorsitzender VÖZ, und Sebastian Spaun, Geschäftsführer VÖZ, freuen sich über ein erfolgreiches Jahr.
Aktuelles
15.07.2019

Die österreichische Zementindustrie erzielte im Jahr 2018 ein Plus bei Produktion und Umsatz.

Im Geschäftsjahr 2018 konnte die BIG die Inves­titionen um 38 Prozent erhöhen. Das operative Geschäft blieb mit 676,1 Millionen Euro stabil.
Aktuelles
24.04.2019

Während die Mieterlöse im vergangenen Geschäftsjahr über dem Vorjahreswert lagen, verzeichnet­ der Jahresumsatz der BIG einen leichten Rückgang.

Bei den Kundentagen des Liebherr-Werks Ehingen spannten zwei LR 1750/2 Raupenkrane ein Spinnennetz für den vierzig Tonnen schweren Geländekran LRT 1100 - 2.1.
Aktuelles
05.04.2019

Erfolgreiche Bilanz: Liebherr knackte die zehn Milliarden Euro Umsatzmarke.

Werbung