Direkt zum Inhalt
Trotz schwierigem Marktumfeld konnte die IFN-Holding auch 2014 Gewinn einfahren.

Lupenreines Wachstum

26.05.2015

Die IFN-Holding AG konnte 2014 sowohl ihren Umsatz als auch den Gewinn steigern.

Trotz eines, nach eigenen Angaben, durchgehend schwierigen Marktumfelds im Geschäftsjahr 2014 konnten die fünf Unternehmen des Internationalen Fensternetzwerks (IFN) insgesamt einen Gewinn von 14,2 Millionen Euro erwirtschaften. Das entspricht bei einem konsolidierten Umsatz von 433 Millionen Euro einer Umsatzrendite von 3,3 Prozent. „Unser Eigenkapital beläuft sich auf 147,9 Millionen Euro bei einer Eigenkapitalquote von 65 Prozent“, fasst IFN-Finanzvorstand Johann Habring zusammen. „Das IFN und seine Unternehmen sind also sehr gut aufgestellt.“ Das Geschäftsjahr 2014 war von einer erneuten europaweit rückläufigen Bauwirtschaft und einem nach wie vor leicht rückläufigen Fenstermarkt gekennzeichnet. „Zudem haben staatliche Konjunkturpakete und Förderungsmaßnahmen nicht wie gewünscht gewirkt und selbst die niedrigen Zinsen die Bautätigkeit nicht maßgeblich gefördert“, so IFN-Miteigentümer und -Sprecher Christian Klinger, der vor allem an der Förderpolitik Kritik übte.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Seit März 2019 ist die Umfirmierung der BEZ Baustoff-Einkaufs-Zentrale GmbH in die Eurobaustoff Österreich GmbH vollzogen. „Wir freuen uns, dass wir nun mit zusätzlichen Schwung unser komplettes Leistungsportfolio anbieten können", sagt Geschäftsführer Hartmut Möller.
Aktuelles
03.09.2019

Die ehemalige BEZ-Baustoff-Einkaufs-Zentrale Gmbh gewinnt unter neuem Namen zusätzliches Marktpotenzial.

Die Umdasch Group kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurückblicken.
Aktuelles
15.07.2019

Die Umdasch Group kann gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften Doka und „umdasch The Store Makers“ auf ein ertragreiches Geschäftsjahr zurückblicken.

V. l. Rudolf Zrost, Vorstandvorsitzender VÖZ, und Sebastian Spaun, Geschäftsführer VÖZ, freuen sich über ein erfolgreiches Jahr.
Aktuelles
15.07.2019

Die österreichische Zementindustrie erzielte im Jahr 2018 ein Plus bei Produktion und Umsatz.

Normen
14.05.2019

Ein neues Normprojekt widmet sich den ökologischen Eigenschaften des Bauprodukts Fenster.

Im Geschäftsjahr 2018 konnte die BIG die Inves­titionen um 38 Prozent erhöhen. Das operative Geschäft blieb mit 676,1 Millionen Euro stabil.
Aktuelles
24.04.2019

Während die Mieterlöse im vergangenen Geschäftsjahr über dem Vorjahreswert lagen, verzeichnet­ der Jahresumsatz der BIG einen leichten Rückgang.

Werbung