Direkt zum Inhalt

Marinekaserne Tegetthoff geht an ÖSW

25.07.2012

Ein Bieterkonsortium unter der Führung des Österreichischen Siedlungswerks (ÖSW) konnte sich am Mittwoch, den 27. Juni 2012 bei der Meistbieterermittlung für die Tegetthoff Kaserne im 19. Bezirk gegen sieben andere Konkurrenten durchsetzen.

Somit sicherte sich das Konsortium diese für Wien außergewöhnliche Liegenschaft direkt an der Donau. „Wir freuen uns sehr auf die Umsetzung des Projektes „Wohnen am Wasser“, ein Thema, das in Wien vor allem im internationalen Vergleich bisher kaum realisiert werden konnte.“, so ÖSW-Vorstand Michael Pech. Hochwertige, freifinanzierte Eigentumswohnungen sollen am Kasernenareal direkt an der Donau entstehen. Die Neubauten werden so situiert, dass die hohe Freiraumqualität der einzigartigen Liegenschaft erhalten bleibt. Das unter Denkmalschutz stehende Mannschaftsgebäude der Marinekaserne wird durch einen Projektpartner, die Firma PBE immobilien gmbh, welche bereits große Erfahrungen mit Sanierung von historischer Bausubstanz wie zum Beispiel der Kaserne Stockerau hat, ebenfalls zu Wohnzwecken umgebaut. Die Marinekaserne Tegetthoff befindet sich im nördlichen Bereich des 19. Wiener

Gemeindebezirks in unmittelbarer Nähe zur Stadtgrenze von Klosterneuburg. Sie erstreckt sich entlang des Kuchelauer Hafens.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Obmann des Fachverbandes Steine-Keramik Robert Schmid mit Geschäftsführer Andreas Pfeiler
Branche
16.09.2020

Die Konjunkturerhebung des Fachverbands Steine+Keramik zeigt für das erste Halbjahr 2020 einen wenig überraschenden Umsatzrückgang. 

„Das schlimmste mag hinter uns liegen, aber die Erholung ist nach dem Corona-Lockdown frühzeitig zum Erliegen gekommen.
Aktuelles
09.09.2020

Die Unternehmen der WKÖ-Sparte Gewerbe und Handwerk sind von wirtschaftlicher Normalität weit entfernt. Konjunktur-Impulse könnten Umsatzverluste minimieren. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Bernhard Hirschmüller, Geschäftsführer Velux Österreich (l.), und Georg Scattolin, Leiter des internationalen Programms bei WWF Österreich, freuen sich auf die gemeinsame Umsetzung des Projekts.
Aktuelles
01.09.2020

Die VELUX Gruppe verpflichtet sich, zukünftige CO2-Emissionen zu reduzieren und zugleich den historischen Fußabdruck des Unternehmens seit seiner Gründung im Jahr 1941 zu binden - insgesamt 5,6 ...

Werbung