Direkt zum Inhalt

„Mehr F&E am Bau!“

05.07.2018

„Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“ – sagt ein altes und sehr treffendes Sprichwort.

Forschung und Entwicklung sind in der gesamten Wirtschaft entscheidend für die Wettbewerbs­fähigkeit. Das gilt auch für die Bauwirtschaft. Wir stehen mit der Brancheninitiative Bauforschung bis zum Jahr 2020 vor der Herausforderung, diesen besonderen Aufruf der Forschungsförderungs­gesellschaft FFG zu nutzen und unsere Anstrengungen für neue Forschungsprojekte deutlich zu verstärken. Selbstverständlich sind damit die klassischen Themen in den Bereichen Bautechnologie und Energieeffizienz angesprochen. Aber wir sollten F&E genauso im Zukunftsfeld der Digita­li­sierung und in neuen Bauprozessen anwenden. Damit wir den neuen Forschungssaufgaben im Baugewerbe noch mehr gerecht werden, haben wir unser Kompetenzzentrum für Bauforschung ausgebaut. Die Aufgabe des Kompetenzzentrums ist unter anderem die professionelle und effiziente Initiierung und Abwicklung von Bauforschungsprojekten, die einen praktischen Mehrwert an Know-how für die Bauwirtschaft bringen. Alle Betriebe und Institutionen in der Bauwirtschaft sind aufgerufen, die Einladung der FFG zu mehr Forschungsaktivitäten am Bau zu nutzen!

Autor/in:
Anton Rieder

Geschäftsführer Rieder Bau, LIM Tirol
www.riederbau.at

Werbung

Weiterführende Themen

Obmann des Fachverbandes Steine-Keramik Robert Schmid mit Geschäftsführer Andreas Pfeiler
Branche
16.09.2020

Die Konjunkturerhebung des Fachverbands Steine+Keramik zeigt für das erste Halbjahr 2020 einen wenig überraschenden Umsatzrückgang. 

„Das schlimmste mag hinter uns liegen, aber die Erholung ist nach dem Corona-Lockdown frühzeitig zum Erliegen gekommen.
Aktuelles
09.09.2020

Die Unternehmen der WKÖ-Sparte Gewerbe und Handwerk sind von wirtschaftlicher Normalität weit entfernt. Konjunktur-Impulse könnten Umsatzverluste minimieren. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Bernhard Hirschmüller, Geschäftsführer Velux Österreich (l.), und Georg Scattolin, Leiter des internationalen Programms bei WWF Österreich, freuen sich auf die gemeinsame Umsetzung des Projekts.
Aktuelles
01.09.2020

Die VELUX Gruppe verpflichtet sich, zukünftige CO2-Emissionen zu reduzieren und zugleich den historischen Fußabdruck des Unternehmens seit seiner Gründung im Jahr 1941 zu binden - insgesamt 5,6 ...

Werbung