Direkt zum Inhalt

#meineFragezuBIM: Welche Normen gibt es national und in Europa?

20.11.2019
Ihre Fragen zum Thema BIM, beantwortet von den BIM-Baumeistern. Diesmal geht es um die Frage der Normen.

Eine häufig gestellte Forderung beim Einsatz von BIM ist jene nach einer größeren Anzahl von verfügbaren Normen. Einige wurden schon erarbeitet.

Auf nationaler Ebene ist in Österreich immer noch die ON A 6241-2 Building Information Modeling von 2015 mit dem darin angeführten, frei verfügbaren Merkmalserver gültig. Das Konzept eines Merkmalservers fand auch Eingang in die erst später entstandene EN-Normen. Mittlerweile sind für viele CAD-Systeme bereits Schnittstellen zum Merkmalserver vorhanden.

Auch auf Ebene des CEN der europäischen Normung sind bereits einige relevante Dokumente entstanden. An erster Stelle sind hier die bereits gültigen EN ISO 19650-1 und EN ISO 19650-2 zu nennen. Darin geht es vor allem um die Definition von ­Begriffen, die Klärung von Abgrenzungen und das Aufzeigen von BIM-Prozessen in der Planungs- und Errichtungsphase von Bauwerken. Die aus derselben Serie stammenden Vornormen, die EN ISO 19650-3 und -5, beschäftigen sich mit der Betriebs­phase, den Sicherheitsbelangen und dem Asset­management. Eine ­weitere wichtige Vornorm, die prEN 17412, beschäftigt sich mit den Anforderungen an den Informations­gehalt von Modellen.

Mit dem Thema des Merkmalservers beschäftigt sich die EN ISO 23386, in der die Methodik zur Beschreibung, Erstellung und Pflege von ­Merkmalen in miteinander verbundenen Datenkatalogen beschrieben wird. Darauf aufbauend wird in der EN ISO 23387 definiert, wie mit der Strukturierung von Bauteildaten umgegangen wird.

Auch das herstellerneutrale Datenformat IFC wurde bereits in eine europäische Norm überführt (EN ISO 16739) und befindet sich in ständiger Weiterentwicklung. Im Laufe des Jahres 2020 soll die Version 5 veröffentlicht werden, die dann auch Infrastrukturmodelle abdecken soll.

Haben auch Sie eine Frage zum Thema BIM - egal ob Grundlegendes wissen wollen oder die Lösung für ein BIM-Problem in der täglichen Anwendung suchen - das Expertenteam steht Ihnen hierfür zur Verfügung. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff #meineFrage und Ihrer Frage an bim@wirtschaftsverlag.at senden und auf das Wissen und die Erfahrung eines ganzen Expertenteams zurückgreifen.

Autor/in:
Georg Fröch

Assistent am Institut­ für Konstruktion­ und Materialwissenschaften der Universität­ Innsbruck
www.uibk.ac.at

Werbung

Weiterführende Themen

Service.
22.01.2020
Ihre Fragen zum Thema BIM, beantwortet von den BIM-Baumeistern.
Die Strabag realisiert ein neues Sozial- und Gesundheitszentrum, das Cape 10, in BIM 5D.
Aktuelles
14.01.2020

Zeit, Prozesse, Material, Kosten - die Strabag realisiert nahe dem Wiener Hauptbahnhof ein Gesundheitszentrum in BIM 5D.

Service.
04.12.2019

Ihre Fragen zum Thema BIM, beantwortet von den BIM-Baumeistern. Diesmal geht es um neue Geschäfstmodelle, die sich aus der Arbeit mit BIM ergeben können.

Normen
20.11.2019

Ein international standardisierter Nachweis zur Kohlenstoffneutralität ist in Arbeit. Auch bei Austrian Standards arbeitet eine Expertengruppe an dem Projekt.

Werbung