Direkt zum Inhalt

#meineFragezuBIM: Wer ist verantwortlich für die Informationen im Modell?

07.08.2019
Ihre Fragen zum Thema BIM, beantwortet von den BIM-Baumeistern. Diesmal geht es um die Frage der Verantwortlichkeit für die Informationen im Modell.

Wenn man mit BIM ein Projekt bearbeitet, dann stellt sich der Gedanke ein, dass ein Team aus Fachplanern das Modell erstellt. Wie im Artikel „Wer ist verantwortlich für ein widerspruchsfreies, stimmiges Modell?“ beschrieben, ist jeder Planer für seinen Fachbereich zuständig. Einerseits für die Geometrie, aber auch für die Informationen. Merkmale von Bauteilen gibt es viele verschiedene, es kommt auch auf den LOI (Level of Information) an, wie viele und wann welche Attribute im Modell notwendig sind. Z. B. ergänzt der Architekt Parameter für das Material und die Farbe des Teppichs, der Tragwerksplaner die Betongüte in der tragenden Geschoßdecke, der HKLS-Planer den Volumenstrom im Lüftungskanal oder der Elektroplaner die Nummer des Stromkreislaufs der Leuchte.

Es kann sein, dass fachübergreifend Informationen eingetragen werden müssen – z. B. erhalten Türen mit Zugangsberechtigungen oder Fenster mit einer Ansteuerung für den Sonnenschutz auch Angaben vom Elektroplaner. Somit ist es hilfreich, die Eigenschaften der Bauteile entsprechend so zu benennen, dass die jeweiligen Planer wissen, welche Attribute von ihnen kommen und zu befüllen sind. Hier kommt es auf die jeweilige Software an, wie flexibel sie im Ergänzen von zusätzlichen Eigenschaften ist – wenn z. B. der Name der Attribute mit einem „A“ für Architekten und „E“ für Elektro beginnt, weiß jeder Bearbeiter sofort, zu welchem Fachbereich diese Angaben gehören und wer dafür verantwortlich ist.

Wichtig wie in jedem BIM-Projekt ist die Kommunikation zwischen den Fachplanern. Sobald einer aus dem Team ein Bauteil ändert, muss der Verantwortliche gegebenenfalls die Infos anpassen oder ergänzen.

Haben auch Sie eine Frage zum Thema BIM - egal ob Grundlegendes wissen wollen oder die Lösung für ein BIM-Problem in der täglichen Anwendung suchen - das Expertenteam steht Ihnen hierfür zur Verfügung. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff #meineFrage und Ihrer Frage an bim@wirtschaftsverlag.at senden und auf das Wissen und die Erfahrung eines ganzen Expertenteams zurückgreifen.

Autor/in:
Tamara Gasteiger-Cornelio

Planung, Statik und Ausschreibung AGA-Bau; BIM-Consulting und BIM-Coaching b.i.m.m GmbH
www.agabau.atwww.bimm.eu

Werbung

Weiterführende Themen

Kaum ein Unterschied: die BIM-Planung (l.) von Doka und rechts die reale Baustelle.
Aktuelles
17.02.2020

Die Verwendung von BIM-Methoden beim Projekt Gelbe Haide reduziert den Schalungsaufwand.

Klemens Haselsteiner, Strabag-Digitalvorstand, und Andrew Anagnost, CEO von Autodesk, wollen die jahrelange Zusammenarbeit der Unternehmen noch weiter vertiefen.
Aktuelles
11.02.2020

Das Software-Unternehmen Autodesk und die Strabag haben mit einer Absichtserklärung bekräftigt, künftig noch enger bei der Digitalisierung des Bauwesens zusammenzuarbeiten. 

Auch 2020 wartet wieder ein hochkarätiges Podium auf die Besucher des BIM Globes.
Aktuelles
28.01.2020

Der BIM Globe 2020 startet Ende Februar in die nächste Runde.

Service.
22.01.2020
Ihre Fragen zum Thema BIM, beantwortet von den BIM-Baumeistern.
Die Strabag realisiert ein neues Sozial- und Gesundheitszentrum, das Cape 10, in BIM 5D.
Aktuelles
14.01.2020

Zeit, Prozesse, Material, Kosten - die Strabag realisiert nahe dem Wiener Hauptbahnhof ein Gesundheitszentrum in BIM 5D.

Werbung