Direkt zum Inhalt

#meineFragezuBIM: Wo kann ich meine Mitarbeiter schulen und sollte BIM in die Lehrlingsausbildung einfließen?

12.06.2019

Ihre Fragen zum Thema BIM, beantwortet von den BIM-Baumeistern. Diesmal geht es um die Frage der Verantwortlichkeit im Bezug auf das Modell.

Grundsätzlich bieten alle Softwaredistributoren sowie Softwarehersteller Schulungen zu den vertriebenen BIM-Programmen an, die einen guten Überblick über die Software bieten. Auch von unabhängiger Seite - egal ob die Bauakademien, Austrian Standards oder das Wifi – lassen sich immer mehr Kurse zu jedem Teilaspekt finden. Diese Kurse sind gut um für den Einstieg die Grundzüge vom BIM zu lernen und die Funktionsweisen zu verstehen. Zeitgleich sollte man aber am besten schon einfach „learning by doing“ betreiben und an realen Projekten arbeiten. Auch wenn alles anfänglich sicher ein wenig behäbig ist, wird man immer besser und lernt einfach am schnellsten und meisten.

Geht es um Lehrlinge ist es wichtig sie auf alle Fälle für das Thema BIM zu sensibilisieren, aber man muss nicht gleich zu große Anforderungen stellen. Es reicht die Vermittlung der Grundbegriffe, ihnen zu zeigen was mit BIM alles möglich ist und für welche Aufgaben sie es in ihrem zukünftigen Arbeitsalltag gebrauchen könnten. Nicht jeder Lehrling muss wissen wie man ein komplettes Gebäudemodell erstellt.

Haben auch Sie eine Frage zum Thema BIM - egal ob Grundlegendes wissen wollen oder die Lösung für ein BIM-Problem in der täglichen Anwendung suchen - das Expertenteam steht Ihnen hierfür zur Verfügung. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff #meineFrage und Ihrer Frage an bim@wirtschaftsverlag.at senden und auf das Wissen und die Erfahrung eines ganzen Expertenteams zurückgreifen.

Autor/in:
Anton Rieder

Geschäftsführer Rieder Bau, LIM Tirol
www.riederbau.at

Werbung

Weiterführende Themen

Die Plattform www.chance-export.at bietet Ziviltechniker- und Ingenieurbüros die Möglichkeit, sich in einem internationalen Umfeld zu präsentieren.
Aktuelles
11.02.2020

Neue Online-Plattform positioniert österreichische Ziviltechniker- und Ingenieurbüros im internationalen Umfeld

Klemens Haselsteiner, Strabag-Digitalvorstand, und Andrew Anagnost, CEO von Autodesk, wollen die jahrelange Zusammenarbeit der Unternehmen noch weiter vertiefen.
Aktuelles
11.02.2020

Das Software-Unternehmen Autodesk und die Strabag haben mit einer Absichtserklärung bekräftigt, künftig noch enger bei der Digitalisierung des Bauwesens zusammenzuarbeiten. 

Auch 2020 wartet wieder ein hochkarätiges Podium auf die Besucher des BIM Globes.
Aktuelles
28.01.2020

Der BIM Globe 2020 startet Ende Februar in die nächste Runde.

Service.
22.01.2020
Ihre Fragen zum Thema BIM, beantwortet von den BIM-Baumeistern.
Die Strabag realisiert ein neues Sozial- und Gesundheitszentrum, das Cape 10, in BIM 5D.
Aktuelles
14.01.2020

Zeit, Prozesse, Material, Kosten - die Strabag realisiert nahe dem Wiener Hauptbahnhof ein Gesundheitszentrum in BIM 5D.

Werbung