Direkt zum Inhalt
Jürgen Lorenz präsentiert die moderne Elektronikanlage der Baumit- Forschungshäuser.

Messung gestartet

26.05.2015

Der Baumit-Forschungspark ist fertiggestellt, ab sofort starten die Messungen in den Häusern der Forschungseinrichtung.

Ganze zehn Häuser umfasst der Baumit-Forschungspark in ­Wopfing, durch die in den nächsten Jahren der Zusammenhang zwischen Baustoffen und deren Auswirkungen auf den mensch­lichen Organismus erforscht werden soll. Pro Haus wurden 33 Messsensoren installiert, die rund um die Uhr verschiedenste physikalische Messgrößen erfassen. Sowohl die Innenräume als auch die Außenbereiche der Häuser werden auf gesundheitliche Einflüsse, toxikologische Interaktionen, Wohlbefinden, Behaglichkeit und Auswirkungen auf Stress untersucht. Dabei werden die Mess­daten computergesteuert und alles mit Datenlogger auf einem Server gespeichert und gesichert. Zudem wurden in jedem Forschungshaus eine kontrollierte Be- und Entlüftung eingebaut. So können vorgegebene Luftwechsel eingestellt und bestimmte Nutzungsbedingungen (wie Stoßlüften, Dauerlüften etc.) computergesteuert eingestellt werden, ohne die Fenster manuell öffnen zu müssen.

Sämtliche Messdaten werden autonom generiert und an die externen Projektpartner (FH Pinkafeld, IBO Innenraumanalytik, Med-Uni Wien) weitergeleitet. Dort werden sie ausgewertet und ihr Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden untersucht. „In den vergangenen Monaten haben wir diverse Messungen durchgeführt und auch ein Auge auf die VOC-Ausgasung während der Bauphase und der Fertigstellung der Forschungshäuser geworfen“, so Jürgen Lorenz, F&E-Leiter bei Baumit Wopfinger. „Jetzt, wo sämtliche Feinarbeiten abgeschlossen und alle Messsonden kalibriert sind, geht es richtig los.“ 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Der 3D-Betondruck hat das Potenzial, die Baubranche zu revolutio­nieren, darin sind sich Experten einig.
Aktuelles
20.08.2019

Ganze Häuser drucken statt bauen? In einigen Ländern ist das schon Realität. Hierzulande gibt es das noch nicht. Aber Experten trauen der 3D-Betondruck-Technologie einiges zu.

Herausgeputzt: Timisoara ist 2021 europäische Kulturhauptstadt, dementsprechend wird derzeit viel renoviert und saniert. Ein großer Markt für Baumit Sanier-Produkte.
Aktuelles
20.08.2019

Baumit übernahm kürzlich 100 Prozent der italienisch-rumänischen Aktiengesellschaft ITAL-KOL S.A.

Service.
07.08.2019

Ein Forschungsprojekt soll eine prognosesicher, rasch abrufbar Kennwerte für die Kostenplanungen auf Basis der österreichischen Gliederungsstruktur ermöglichen.

ACR-Präsident Martin Leitl präsentiert den Jahresbericht 2018
Aktuelles
14.06.2019

Die Austrian Cooperative Research (ACR) stemmte 2018 rund 18.500 Aufträgen. Gemeinsam erwirtschafteten die Institute einen Gesamtumsatz von 64 Millionen Euro und einen FEI-Umsatz von 22 Millionen ...

Service.
12.06.2019
Das Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft der TU Graz beschäftigt sich in Kooperation mit einem
...
Werbung