Direkt zum Inhalt
Friedrich Mozelt verabschiedet sich aus der Geschäftsleitung der Zeppelin Österreich GmbH.

Mozelt verlässt Zeppelin

20.06.2018

Nach mehr als drei Jahrzehnten bei der Zeppelin Österreich GmbH beendet Friedrich Mozelt seine Tätigkeit bei dem Baumaschinenhändler. 

Nach 32 Jahren verlässt Friedrich Mozelt, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Zeppelin Österreich GmbH, mit Ende des Jahres das Unternehmen. Seine operative Tätigkeit wird er bereits Ende Juni beenden. Wer sein Nachfolger wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

„Bei einer Auslastung zwischen 50 und 70 Prozent rechnet sich die Investition in ein Neugerät oft nicht. Hier versuchen wir mit dem Kunden zusammen eine Lösung zu finden, die für seine Einsatzzeiten Sinn macht“, sagt Zeppelin-Österreich-Boss Friedrich Mozelt.
Aus der Branche
04.09.2017

Gebrauchtwaren und Miete sind künftige Wachstumsmärkte, sagt Friedrich Mozelt, Chef von Zeppelin Österreich. Kooperationspartner Caterpillar werde bald mit Elektromotoren überraschen.

Clemens Demacsek übernimmt ab sofort die Geschäftsführung der GDI 2050, Gebäudehülle+Dämmstoff Industrie 2050.
Aktuelles
18.05.2017

Clemens Demacsek übernimmt ab sofort die Geschäftsführung der GDI 2050.

Mit Juli hat Matthias Wohlgemuth die Geschäftsführung der Vereinigung Industrieller Bauunternehmungen Österreichs­ (VIBÖ) übernommen
Aktuelles
19.07.2016

Matthias Wohlgemuth ist der neue Geschäftsführer der VIBÖ.

Christian Dummler (GF und CFO ), Peter Gerstmann (Vorsitzender der Geschäftsführung), Michael Heidemann (stvtr. Vorsitzender der Geschäftsführung), und Jürgen-Philipp Knepper (GF ) präsentieren die Jahresergebnisse für das Geschäftsjahr 2015 (v. l.).
Aktuelles
13.04.2016

Trotz schwieriger Marktlage war das abgelaufene Geschäftsjahr für Zeppelin erfolgreich.

Michael Steibl ist der neue designierte Geschäftsführer der Bundesinnung Bau.
Aktuelles
21.03.2016

Michael Steibl folgt Manfred Katzenschlager als Geschäftsführer der Bundesinnung Bau nach.

Werbung