Direkt zum Inhalt

My-Hammer.at mit neuen Kooperationspartnern

25.01.2007

Ab sofort empfehlen die Immobilienplattformen Immomedia.at und Immodirekt.at ihren Kunden, über My-Hammer.at (www.My-Hammer.at) nach Handwerkern und Dienstleistern zu suchen. Auf Unternehmerseite weisen die Websites Bauforum.at und Elektrojournal.at des Österreichischen Wirtschaftsverlags und boerse-express.com auf die Auktions-Plattform für Handwerksaufträge hin.

Bei My-Hammer.at kann jeder seinen Auftrag kostenlos und unverbindlich einstellen und darauf bieten lassen. Auftraggeber wählen dann das für sie am besten geeignete Angebot und sparen bis zu 50 Prozent gegenüber dem Startpreis.
Eigene iFrames
"Wer über Immomedia.at oder Immodirekt.at einen Handwerker sucht, wird automatisch zu My-Hammer.at weitergeleitet", freut sich Roland Walli, Country Manager von My-Hammer.at. Die Formel lautet für den Auftraggeber "einfach registrieren und Startpreis ansetzen" oder als Handwerker "Aufträge finden und mitbieten". So sparen laut Walli Kunden viel Geld und das mühsame Suchen nach kostengünstigen Angeboten entfällt. Handwerksbetriebe hingegen gewinnen ohne viel Aufwand und Kosten neue Kunden und können Auftragslücken füllen. "Dank bauforum.at/elektrojournal.at und boerse-express.com erfahren nun immer mehr Betriebe von dieser in Österreich einzigartigen Auktionsplattform", so Walli. Die Kooperationen umfassen die Integration in eigenen iFrames sowie die Bewerbung von My-Hammer.at mittels Banner und Advertorials.

Über My-Hammer.at

My-Hammer.at (www.My-Hammer.at) ist Österreichs größte Auktions-Plattform für Handwerks-Aufträge und Dienstleistungen. Ob Wohnung renovieren, Haus sanieren oder Garten modernisieren - My-Hammer führt tagtäglich tausende Auftraggeber und Auftragnehmer erfolgreich zusammen. Derzeit sind auf der österreichischen Website, die im August 2006 gestartet ist, über 450 Aufträge abrufbar. In der Regel sparen Auftraggeber 30 bis 50 Prozent gegenüber dem Startpreis. Weitere Informationen finden Sie unter www.My-Hammer.at

Über Wirtschaftsverlag.at
Über 200.000 unique user monatlich. Der Wirtschaftsverlag (www.wirtschaftsverlag.at) erreicht alle Unternehmen Österreichs mit mindestens einer Publikation. Mit über 30 b2b Fachmedien im Print ist er Österreichs größter Fachverlag. Mit seinen 15 Branchenportalen erreicht der Wirtschaftsverlag auch online flächendeckend zahlreiche Zielgruppen.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Wolf Plettenbacher und ­Martin Stopfer ­wollen mithilfe künstlicher ­Intelligenz die Projektsteuerung von Bau­vorhaben erleichtern.
Aktuelles
13.10.2020

Künstliche Intelligenz (KI) spielt im Bauwesen noch eine eher ­untergeordnete­ Rolle. Wie niederschwellig und hilfreich KI aber für ­Anwender sein kann, ­wollen Wolf Plettenbacher und Martin ...

Aktuelles
16.10.2020
Flotte Sache: In nur 15 Tagen kann dank VST-Technologie ein ganzes 5.000 Quadratmeter umfassendes Stockwerk samt Decke präzis gebaut werden.
Aktuelles
13.10.2020

Die VST-Technologie ist eine Alternative zur klassischen Schalung und soll durch Individualität, Geschwindigkeit sowie Passiv­hausstandard punkten.

Anhand des Bauvorhabens ­Kindergarten Schwoich wurde in ­einer Studie der Einsatz von BIM unter die Lupe ­genommen und auf ­seine Praxistauglichkeit für KMUs hin überprüft.
Aktuelles
13.10.2020

BIM-Punktlandung: Wie BIM in der Praxis eingesetzt werden kann und welche Vorteile sich daraus ergeben, zeigt eine aktuelle Forschungsstudie am Beispiel der Kindergartenerrichtung in Schwoich.

Während des 3D-Betondruck-Vorgangs können manuelle Arbeiten durchgeführt werden.
Aktuelles
13.10.2020

Schicht für Schicht: Das zweigeschoßige Einfamilienhaus mit 80 Quadratmeter Wohnfläche pro Geschoß entsteht in Beckum.

Werbung