Direkt zum Inhalt

Nachruf

16.09.2015

Mit Erwin Soravia (1936 – 2015) und Wolfgang Vasko (1943 – 2015) verlor die Baubranche innerhalb kurzer Zeit zwei große Persönlichkeiten.

Bau-Doyen und Strabag-Mitbegründer Erwin Soravia senior verstarb Mitte September im 80. Lebensjahr in Spittal/Drau. Der diplo­mierte Bauingenieur prägte über Jahrzehnte Österreichs Bauwirtschaft mit und führte an der Seite von Hans Peter Haselsteiner den Strabag-Konzern zu europäischer Größe. Auch als Präsident des Fachverbands der Bauindustrie in der Wirtschaftskammer Österreich setzte er sich nachhaltig für die heimische Baubranche ein.

Wolfgang Vasko verstarb Anfang September friedlich im Kreis seiner Familie. 1976 eröffnete der Vordenker der Baubranche sein Zivil­ingenieurbüro für Bauwesen. Die Gründung der Firma Vasko+Partner Ingenieure erfolgte 1994. Bereits vor zwei Jahren hatte er mit der Erweiterung des Managements bereits 2013 für eine ordnungsgemäße Übergabe seines Unternehmens gesorgt.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Wolf Plettenbacher und ­Martin Stopfer ­wollen mithilfe künstlicher ­Intelligenz die Projektsteuerung von Bau­vorhaben erleichtern.
Aktuelles
13.10.2020

Künstliche Intelligenz (KI) spielt im Bauwesen noch eine eher ­untergeordnete­ Rolle. Wie niederschwellig und hilfreich KI aber für ­Anwender sein kann, ­wollen Wolf Plettenbacher und Martin ...

Aktuelles
16.10.2020
Flotte Sache: In nur 15 Tagen kann dank VST-Technologie ein ganzes 5.000 Quadratmeter umfassendes Stockwerk samt Decke präzis gebaut werden.
Aktuelles
13.10.2020

Die VST-Technologie ist eine Alternative zur klassischen Schalung und soll durch Individualität, Geschwindigkeit sowie Passiv­hausstandard punkten.

Anhand des Bauvorhabens ­Kindergarten Schwoich wurde in ­einer Studie der Einsatz von BIM unter die Lupe ­genommen und auf ­seine Praxistauglichkeit für KMUs hin überprüft.
Aktuelles
13.10.2020

BIM-Punktlandung: Wie BIM in der Praxis eingesetzt werden kann und welche Vorteile sich daraus ergeben, zeigt eine aktuelle Forschungsstudie am Beispiel der Kindergartenerrichtung in Schwoich.

Während des 3D-Betondruck-Vorgangs können manuelle Arbeiten durchgeführt werden.
Aktuelles
13.10.2020

Schicht für Schicht: Das zweigeschoßige Einfamilienhaus mit 80 Quadratmeter Wohnfläche pro Geschoß entsteht in Beckum.

Werbung