Direkt zum Inhalt

Neue Leitung

19.07.2016

Matthias Wohlgemuth ist der neue Geschäftsführer der VIBÖ.

Mit Juli hat Matthias Wohlgemuth die Geschäftsführung der Vereinigung Industrieller Bauunternehmungen Österreichs­ (VIBÖ) übernommen

Mit Juli hat Matthias Wohlgemuth die Geschäftsführung der Vereinigung Industrieller Bauunternehmungen Österreichs­ (VIBÖ) übernommen. Der Jurist war zuvor fast zehn Jahre lang als Experte für Bauvergabe- und Bauvertragsrecht in der Geschäftsstelle der Bundesinnung Bau und des Fachverbands der Bauindustrie­ tätig. „Ich kenne die VIBÖ aus meiner bisherigen­ Tätigkeit als eine Organisation, die sich seit vielen Jahren in intensiven Verhandlungen mit den wichtigsten Auftraggebern der Bauwirtschaft um die Schaffung ausgewogener Vergabe- und ­Vertragsbedingungen bemüht und dabei stets als konstruktiver und verlässlicher Gesprächspartner geschätzt wurde“, so Wohlgemuth.­ „Ich werde mich um inhaltliche Kontinuität bemühen und möchte das gute Gesprächsklima mit unseren Auftraggebern aufrechterhalten – bei allen oftmals unterschiedlichen Auffassungen in der Sache selbst.“

Daneben steht die VIBÖ ihren Mitgliedern wie bisher mit zahlreichen Aktivitäten zur Verfügung. Basierend auf der Analyse des privaten und öffentlichen Baubedarfs und der laufenden Beobachtung der Baunachfrage wurden und werden Vorschläge für die nachhaltige Finanzierung des öffentlichen Baubedarfs sowie zur Reduktion der Verfahrensbürokratie und zur Verkürzung der Vorlaufzeiten bei Infrastrukturprojekten entwickelt.

Auch die Mitarbeit bei der Entwicklung von Grundlagen für innovative Finanzierungs- und Abwicklungsmodelle gehört in das Leistungsportfolio. „Die VIBÖ wird sich weiterhin bei allen baurelevanten Maßnahmen in Gesetzgebung, Verwaltung und ­Normung zu Wort melden und die Anliegen ihrer Mitgliedsunternehmen vertreten“, so Wohlgemuth. „Ergänzend zu den bisherigen Aktivitäten hat sich die Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle Bau bewährt. Wir können uns als Organisation auf wesentliche Mitgliederinteressen wie etwa den Bereich Vergabe und Bau­vertrag konzentrieren. Gleichzeitig sind wir aber in der Lage, mit dieser fachlichen Unterstützung sämtliche Anliegen der Mitglieder zu bearbeiten und gemeinsam Lösungen zu finden. Das ist eine Stärke, die man nicht nur beibehalten sollte, sondern ausbauen muss.“ 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Friedrich Mozelt verabschiedet sich aus der Geschäftsleitung der Zeppelin Österreich GmbH.
Aktuelles
20.06.2018

Nach mehr als drei Jahrzehnten bei der Zeppelin Österreich GmbH beendet Friedrich Mozelt seine Tätigkeit bei dem Baumaschinenhändler. 

Christian Höberl unterstützt seit Anfang Juni die Geschäftsleitung der Röfix AG Österreich.
Aktuelles
19.06.2018

Lesen Sie hier alles über die Umstrukturierung in der Geschäftsleitung der Röfix AG Österreich.

Clemens Demacsek übernimmt ab sofort die Geschäftsführung der GDI 2050, Gebäudehülle+Dämmstoff Industrie 2050.
Aktuelles
18.05.2017

Clemens Demacsek übernimmt ab sofort die Geschäftsführung der GDI 2050.

Betonbohren und -schneiden soll zukünftig als freies Gewerbe gelten – geht es nach der Bundesinnung Bau, eine unverantwortliche Maßnahme.
News
27.02.2017

Die Reform der Gewerbeordnung passierte Ende Jänner den Ministerrat, die meisten strittigen Themen wurden entschärft.

Michael Steibl ist der neue designierte Geschäftsführer der Bundesinnung Bau.
Aktuelles
21.03.2016

Michael Steibl folgt Manfred Katzenschlager als Geschäftsführer der Bundesinnung Bau nach.

Werbung