Direkt zum Inhalt

Neue Werbekampagne vorgestellt

09.03.2015

„Für immer Beton“ – unter diesem Motto präsentierte Betonmarketing Österreich ihre neue Kampagne mit Testimonial Karl Merkatz. 

Im Zuge der Veranstaltung „Für immer Beton“ präsentierte Betonmarketing Österreich die neue Betonmarketingkampagne.  Der für den Werbespot eigens geschriebene Beton-Song wurde von der deutschen Nachwuchskünstlerin Julika Völkel und ihrer Band live präsentiert. Die anwesenden Unternehmensvertreter, Journalisten und Gäste erfuhren von Schauspieler und Testimonial Karl Merkatz und Sängerin Julia Völkel, die ebenfalls im neuen TV-Spot zu sehen ist, einige Details zu den Dreharbeiten und ihren persönlichen Erfahrungen mit Beton. Matthias Pfützner, Vorstandsmitglied des Betonmarketings Österreich und zuständig für die Kampagnenplanung, erklärte zudem die Hintergründe der Werbekampagne und stellte die einzelnen Sujets genauer vor.  

Neben der Präsentation des Werbespots,  nutzte die Interessensgesellschaft den Abend um die neuesten Konjunktur- und Forschungsergebnisse der Branche vorzustellen. Den Anfang machte Bernd Wolschner, Präsident des Verbands Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB), und stellte die Ergebnisse der aktuellen VÖB Konjunkturbarometerumfrage vor. Sebastian Spaun, Geschäftsführer der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie, forderte, anlässlich der Studie der Austrian Cooperative Research Institute zum Vergleich innovativer Gebäudekonzepte im Hinblick auf Ökologie und Ökonomie, eine Weiterentwicklung und Vereinfachung von Haustechniksystemen. „Die Politik muss – und das untermauern die Ergebnisse eindrucksvoll – bei der Förderung einzelner Bauweisen und Baustoffe neutral bleiben sowie bei der Gesetzgebung auf sachliche und baustoffneutrale Standpunkte achten“, sagt Spaun.  

 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

„Eine besser geplante Organisation der Abläufe, rechtzeitige Bestellungen, weniger Planänderungen und dergleichen mehr würden dazu beitragen, die Produktivität unserer Branche sowie des gesamten Bauwesens weiter zu steigern", sagt VÖB-Präsident Franz Josef Eder.
Aktuelles
02.09.2019

Gute Wirtschaftslage, wenig Lehrlinge - so lautet das Ergebnis des aktuellen VÖB Konjunkturbarometers.

Der 3D-Betondruck hat das Potenzial, die Baubranche zu revolutio­nieren, darin sind sich Experten einig.
Aktuelles
20.08.2019

Ganze Häuser drucken statt bauen? In einigen Ländern ist das schon Realität. Hierzulande gibt es das noch nicht. Aber Experten trauen der 3D-Betondruck-Technologie einiges zu.

V. l. Rudolf Zrost, Vorstandvorsitzender VÖZ, und Sebastian Spaun, Geschäftsführer VÖZ, freuen sich über ein erfolgreiches Jahr.
Aktuelles
15.07.2019

Die österreichische Zementindustrie erzielte im Jahr 2018 ein Plus bei Produktion und Umsatz.

Bei der Eröffnung des neuen Transportbetonwerks in Neukirchen: (v.l.) Peter Fellner (Betriebsleiter Moser Beton), Rudolf Zrost (Geschäftsführer Leube), Christian Moser (Juniorchef Moser Beton), Ingrid und Christian Huber (Geschäftsführer Moser Beton) und Heimo Berger (Geschäftsführer Leube)
Aktuelles
05.04.2019

Gemeinsam mit Moser Beton hat Leube in Neukirchen ein neues Betonwerk gebaut und nun feierlich eröffnet.

In den Produktgruppen „Rohre und Schächte" sowie „Abscheider und Kläranlagen" hat der VÖB eine gemeinsame Sprachregelung entwickelt.
Aktuelles
05.04.2019

Der VÖB hat erstmalig ein eigenes WIKI Tiefbau entwickelt.

Werbung