Direkt zum Inhalt

Bei Neuwidmungen an einer gewissen Größe müssen in Wien künftig zwei Drittel der Fläche für den geförderten Wohnbau reserviert werden.

Neue Widmungskategorie „Geförderter Wohnbau" in Kraft getreten

26.03.2019

Bei Neuwidmungen in Wien müssen künftig zwei Drittel der Wohnnutzfläche geförderte Objekte sein.

Vor wenigen Tagen  ist in Wien die Widmungskategorie „Geförderter Wohnbau" in Kraft getreten. Bei Neuwidmungen an einer gewissen Größe müssen zwei Drittel der Fläche künftig für geförderten Wohnbau reserviert werden - so war es in der Bauordnung im Landtag im vergangenen November beschlossen worden. Die Regelung wird bei einer Neuwidmung ab einer Wohnnutzfläche von 5.000 Quadratmetern schlagend. Betroffen sind Bereiche, die als Wohngebiet oder als gemischtes Baugebiet ausgewiesen sind. Auch bei neuen Hochhäusern würde dies zum Tragen kommen. Nicht betroffen sind hingegen Einfamilienhäuser. In bestehende Widmungen wird durch die Novelle nicht eingegriffen. Auch kann die Stadt Ausnahmen erlauben, etwa dann, wenn städtebaulich gewünschte Projekte nur schwer zu finanzieren wären - was etwa bei der Überbauung von Bahnflächen der Fall sein könnte.

Werbung

Weiterführende Themen

Aufgrund einer Verletzung der Sorgfaltspflicht hat die BWSG den Vorstand fristlos entlassen.
Aktuelles
25.02.2019

Die Genossenschaft BWSG feuerte ihre Vorstände. Die interimistische Leitung haben zwei bekannte Gesichter übernommen.

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Grünen Planungssprecher Christoph Chorherr präsentieren bereits im Frühjahr den Gesetzesentwurf der Wiener Bauordnungsnovelle.
Aktuelles
16.10.2018

Die Begutachtungsphase der Novelle der Wiener Bauordnung ist abgeschlossen. 

Visualisierung des geplanten Carlsberg-Quartiers in Kopenhagen
Aktuelles
15.10.2018

Die Strabag-Tochter Züblin erhält dank BIM-Kompetenz einen weiteren Großauftrag in Kopenhagen. 

v.l.: Architekt Ralf Steiner, Bürgermeister Karl Zwierschitz, Jörg Hoffmann (Südraum), Landesinnungsmeister Robert Jägersberger, Baumeister Frank Pfnier, die Gemeinderäte Josef Hums und Christian Knott sowie Sebastian Spaun, Geschäftsführer der VÖZ beim Spatenstich des „Wohnparks Wolfsbrunn".
Aktuelles
19.09.2018

Mit dem „Wohnpark Wolfsbrunn" entsteht derzeit ein Vorzeigeprojekt in Sachen Energieeffizienz und Wohnkomfort. 

In der Mühlgrundgasse entsteht das erste soziale Wohnbauprojekt mit Thermischer Bauteilaktivierung (TBA) zum Heizen und Kühlen.
Aktuelles
04.09.2018

Im 22. Wiener Gemeindebezirk entsteht gerade ein Vorzeigeobjekt in Sachen erneuerbarer Energie.

Werbung