Direkt zum Inhalt

Neuer Niedrigenergiehaus/Passivhaus Ratgeber

12.07.2004

Einer aktuellen Marktrecherche des Frauenhofer-Institutes zufolge wird in Österreich bereits 2010 jeder vierte neu errichtete Ein- bzw. Mehrfamilienwohnbau ein Passivhaus sein. Niedrigenergie- und Passivhäuser sind in der Alpenrepublik aber schon jetzt voll im Trend. Das Wissen über die komplexen technischen Zusammenhänge und die korrekte Ausführung bei der Gebäudehülle ist jedoch bis dato meist nur in umfassenden Nachschlagewerken nachzulesen. Baumit und der Dämmstoffexperte Austrotherm haben daher in Zusammenarbeit mit Planern für die Praxis einfach umsetzbare und beispielhafte Details zusammengefasst. Damit trägt der neue Folder auch zur einfachen Umsetzung der EU-Gebäuderichtlinien bei, die 2006 in Kraft treten.

"Von Experten für Experten", so lautet die Devise, nach der die Broschüre für Planer, Baumeister, Architekten und Genossenschaften erstellt wurde. Auf acht Seiten findet man so ziemlich alles für einen raschen Einstieg in die
Materie und eine Übersicht zur technisch korrekten Ausführung. Beginnend mit einer Definition der Häusertypen, Eckkennzahlen sowie deren Vorteile, folgen beispielhaft technische Detailzeichnungen für die korrekte Planung und Ausführung und zwar vom Keller über die Fassade, die Zwischendecken, bis zum Dach. Den Abschluss bilden die neuen Austrotherm Architekturelemente, die für erheblich mehr Lichteinfall bei hohen Dämmstärken sorgen.

Der neue Niedrigenergiehaus/Passivhaus-Folder ist über jeden Baumit- und Austrotherm-Berater erhältlich und kann unter www.austrotherm.com oder www.baumit.com von der jeweiligen Newsseite herunter geladen oder im Original bestellt werden.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

VÖB-Präsident Franz Josef Eder ist mit der aktuellen Entwicklung zufrieden, kritisiert aber, dass im aktuellen Plan der Bundesregierung kein Förderungen massiver Bauweisen vorsieht.
Aktuelles
04.08.2020

Die aktuell stabile Auftragslage lassen die Beton- und Fertigteilbranche positiv in die Zukunft blicken. Gleichzeitig fordert man eine gerechte Streuung der Fördermaßnahmen.

Thomas Löckinger (r.) übernimmt mit 1.8.2020 die Baumarkt-Vertriebsleitung für die Baumit GmbH in Österreich. Er folgt Johann Holy (l.), der nach 21 Jahren als erfolgreicher Vertriebsleiter seinen wohlverdienten Ruhestand antritt.
Aktuelles
29.07.2020

Baumit hat eine neue Baumarkt-Vertriebsleitung Österreich. Wer auf Johann Holy folgt, lesen Sie hier.

Aktuelles
27.07.2020

Die Zugriffszahlen der E-Baulehre in Wien haben sich von rund 1.100 Zertifizierungen im März auf rund 8.400 Zertifizierungen bis Anfang Juli knapp versiebenfacht. 

Josef Muchitsch und Erwin Soravia haben eine gemeinsame Agenda, um Baugenehmigungen zu beschleunigen und Arbeitsplätze zu sichern.
Aktuelles
23.07.2020

Baugenehmigungen müssen dringend beschleunigt werden, sind sich die Gewerkschaft Bau-Holz und Österreichs Projektentwickler einig. Aktuell warten rund 25 Milliarden Euro warten darauf, auf ...

Aktuelles
29.07.2020
Werbung