Direkt zum Inhalt
Peter Schmid (Geschäftsführer und Eigentümer Austrotherm Gruppe) und Ing. Günter Lang (Leiter Passivhaus Austria) vor dem im Mai mit dem Wiener "Wohnbau-Oskar" 2015 ausgezeichneten Passivhaus "so.vie.so mitbestimmt - Sonnwendviertel solidarisch".

Neues Mitglied für Passivhaus Austria

10.06.2015

Der österreichische Dämmstoffproduzent Austrotherm ist das jüngste Mitglied des Netzwerks Passivhaus Austria.

Das Netzwerk von Passivhaus Austria wächst weiter. Günter Lang, Leiter von Passivhaus Austria, konnte Austrotherm als neues Mitglied begrüßen. „Es ist im Interesse aller, dass die hohe Qualität des Passivhausstandards auch in Zukunft gewahrt bleibt“, so Lang. „Gleichzeitig muss die Verbreitung des Passivhausstandards in der Öffentlichkeit massiv unterstützt werden. Die Kräfte in diesem Bereich zu bündeln und die Akteure aus verschiedenen Bereichen des Bausektors zusammenzubringen ist unser vordringliches Ziel.“ Austrotherm zählt für Lang auch im Bereich Passivhaustechnologie zu den Pionieren. Der Dämmstoffspezialist war auch bei der Realisierung des ersten Passivhauses in Wien vertreten.

Gebäude-Effizienz ist wichtigste Säule der Energiewende

Austrotherm-Geschäftsführer Peter Schmid erläutert seine Beweggründe für die Passivhaus-Austria-Mitgliedschaft: "Die Energiewende gehört zu den zentralen Zukunftsprojekten Europas. Sie wird aber nur gelingen, wenn wir neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien auch dem Thema Energieeffizienz einen höheren Stellenwert beimessen. Energieeffizienz ist, insbesondere im Gebäudebereich beim Heizen und Kühlen, die wichtigste Säule der Energiewende. Die Passivhaus-Idee kann hier entscheidend beitragen."

 

Werbung

Weiterführende Themen

Global 2000 stellt mit mehreren Partnern die Frage, wie viel eines 250-Kilo-Eisblocks über die Zeit von 1000 Stunden jeweils in einem (Mini-)Haus nach „klassischer“ Bauweise und einem Passivhaus wegschmilzt.
Aus der Branche
19.04.2017

Passivhaus Austria, das Passivhaus-Institut und Global 2000 initiieren im Rahmen der ORF-Initiative „Mutter Erde“ einen spannenden Wettlauf um das Schmelzverhalten zweier Vierteltonnen Eis. An der ...

Neues für Wand und Dach präsentierten Austrotherm-Geschäftsführer Gerald Prinzhorn (links) und Marketingleiter Stefan Hollaus auf der Bau-Messe in München.
News
31.01.2017

Austrotherm baut in Deutschland weiter aus und präsentiert verbesserte Premium-Dämmung.

Austrotherm-Dämmstoffe als Designelement.
Bau München 2017
16.12.2016

Vom Keller bis zum Dach: die Dämmungstrends von Austrotherm.

Johann Jandl, Leiter Forschung und Entwicklung Austrotherm Gruppe, bekam von Umweltminister Andrä Rupprechter für den Dämmstoff „Austrotherm XPS TOP“ das Österreichische Umweltzeichen verliehen.
Aktuelles
30.03.2016

Österreichs Dämmstoffproduzent Austrotherm wurde für die Produktgruppe Austrotherm XPS TOP abermals mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet.

Der neue, speziell auf XPS-Dämmplatten abgestimmte Perimeterkleber von Austrotherm kann auch bei Minusgraden verarbeitet werden.
Produkte
02.02.2016

Der neue Perimeterkleber von Austrotherm schäumt und klebt in einem und soll selbst bei frostigen Temperaturen problemlos zu verarbeiten sein. 

Werbung