Direkt zum Inhalt

Neues Planungstool für Baupraktiker online

05.10.2011

Wertvolle Online-Hilfe bekommen Baupraktiker ab sofort auf www.baumassiv.at. Über 900 massive Baudetails sind mit dem “BAU!MASSIV!-Planungstool” abrufbar.

Speziell die tägliche Planungs- und Ausführungspraxis soll mit der Detaildatenbank, entwickelt von der Bundesinnung Bau und dem Fachverband Steine Keramik, erleichtert werden. Über 32 Detailpunkte erreicht der Bauspezialist die verfügbaren massiven Bauteile und Anschlüsse, die nach Kategorien in den Bereichen Wärmedämmung, Speichermasse, Schallschutz und Brandschutz weiter sortiert werden können.

Als Ergebnis erhält der User jeweils ein Datenblatt mit einer Prinzipdarstellung des Details, den beispielhaften Aufbauten und den entsprechenden bauphysikalischen Kennwerten. Zusätzlich zur Bildschirmansicht kann das Ergebnis auch als pdf-Datei abgespeichert werden.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Anhand des Bauvorhabens ­Kindergarten Schwoich wurde in ­einer Studie der Einsatz von BIM unter die Lupe ­genommen und auf ­seine Praxistauglichkeit für KMUs hin überprüft.
Aktuelles
13.10.2020

BIM-Punktlandung: Wie BIM in der Praxis eingesetzt werden kann und welche Vorteile sich daraus ergeben, zeigt eine aktuelle Forschungsstudie am Beispiel der Kindergartenerrichtung in Schwoich.

Während des 3D-Betondruck-Vorgangs können manuelle Arbeiten durchgeführt werden.
Aktuelles
13.10.2020

Schicht für Schicht: Das zweigeschoßige Einfamilienhaus mit 80 Quadratmeter Wohnfläche pro Geschoß entsteht in Beckum.

Gemeinsames Projekt: Lehrlingsexpertin Petra Pinker (l.) und Unternehmensberaterin Sabine Trnka, Geschäftsführerin von Mmittelpunkt Consulting und Partnerin bei Acon Management Consulting, haben gemeinsam das Coaching-Projekt Lean4Future ins Leben gerufen.
Aktuelles
07.10.2020

Die Spielregeln für die junge Generation sind andere geworden. Work-Life-­Balance und der Sinn in der eigenen Arbeit sind wichtiger denn je, wie Petra Pinker und Sabine Trnka im Interview erklären ...

Recht
07.10.2020

Der Umgang mit Unternehmern, die im Verdacht von verbotenen Absprachen stehen, ist von Auftraggeber zu Auftraggeber unterschiedlich.

Recht
07.10.2020

Ein nicht zu unterschätzendes Haftungsrisiko stellen „öffentlich-rechtliche“ Prüfpflichten dar, aber nicht immer werden diese Aufgaben in der Praxis ernst genommen.

Werbung