Direkt zum Inhalt

Neun Millionen Euro Schulprojekt

23.04.2014

Das Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasiums für Slowenen und die Zweisprachige Bundeshandelsakademie in Klagenfurt wurde nach Erweiterung und Sanierung feierlich eröffnet.

Anfang April eröffnete die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), das Bundesministerium für Unterricht, Kunst & Kultur und das Land Kärnten gemeinsam nach einer Erweiterung und Sanierung das Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasiums für Slowenen und die Zweisprachige Bundeshandelsakademie (BHAK) in Klagenfurt. In eineinhalb Jahren Bauzeit wurde das bestehende Schulgebäude an der Nordwest- und der Südost-Ecke um jeweils ein Geschoß aufgestockt. „Die BIG hat rund neun Millionen Euro in das Projekt investiert“, so Wolfgang Gleissner, Geschäftsführer der BIG. „Mit der Erweiterung wurden rund 1.250 Quadratmeter an zusätzlicher Fläche für die Schüler geschaffen.“

 

Durch das vergrößerte Platzangebot ist Raum für weitere Stammklassen entstanden. Bibliothek und Lehrerzimmer konnten erweitert werden und es wurden eigene Räume für die Nachmittagsbetreuung eingerichtet. Eine „Cool-Zone“ im Bereich der BHAK dient als neuer, offener Lern- und Kommunikationsbereich. Dieser kann bei Bedarf auch durch Trennwände direkt an die Klassen angeschlossen oder separat genutzt werden. Die flexible Raumgestaltung und die moderne Ausstattung mit Computer Terminals und Stehpulten soll das Arbeiten in Gruppen erleichtern.

 

Die Fassade des Schulgebäudes wurde thermisch saniert und alle Fenster im Gebäude ausgetauscht. Die beiden bestehenden Turnsäle wurden generalsaniert und mit einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Diese Maßnahmen sollen zur Verbesserung von Raumklima und Energieeffizienz beitragen.

 

Die BIG hat im Zuge der Sanierungsarbeiten den gesamten Gebäudekomplex auch barrierefrei erschlossen. Dafür wurde ein bestehender Aufzug adaptiert, ein zweiter Lift in das Innentreppenhaus eingebaut und in allen Stockwerken behindertengerechte WC Anlagen errichtet. Zudem wurden die Fluchtwege neu organisiert und ein viertes, außenliegendes Flucht-Stiegenhaus angelegt, das die vorhandenen Treppenhäuser entlastet. Geplant wurde das Sanierungs- und Erweiterungsprojekt von Hertl Architekten aus Steyr.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

News
07.05.2014

Rund 15 Millionen Euro investiert die BIG in den Umbau des Gebäudes der TU Graz. Der Fokus liegt auf der bestmöglichen Kombination aus Denkmalschutz, Funktionalität und Ökonomie.

News
15.01.2014

Seit fast einem Semester ist der Campus der WU Wien in Betrieb. Nun ließ die BIG nachfragen, wie zufrieden die Benutzer mit der Architektur, Infrastruktur, Funktionalität und dem Standort sind.  ...

News
27.11.2013

Rund ein Jahr nahmen die Vorbereitungen in Anspruch, nun wurde die Abteilung Facility Services der Bundesimmobiliengesellschaft ISO-zertifiziert.

News
27.03.2013

Beim Bundesgymnasium Seekirchen am Wallersee in Salzburg sind bereits die Bagger aufgefahren. Die Schule wird unter anderem um zwölf Stammklassen, zwei Sonderunterrichtsräume und eine Bibliothek ...

News
24.10.2012

Die Bundesimmobiliengesellschaft hat erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht erstellt, der Mitte Oktober präsentiert wurde. Auf rund 60 Seiten gibt der Bericht Einblicke, wie Nachhaltigkeit in der ...

Werbung