Direkt zum Inhalt

NQR-Zuordnung wertet auf

21.11.2018

Geprüfte Qualität und hohe berufliche Qualifikation sind die Herzstücke der Meister- und Befähigungsprüfungen. Der Nationale Qualifikationsrahmen (NQR) bietet erstmals die Möglichkeit, berufsbezogene Qualifikationen wie die Meister- und Befähigungsprüfung mit einer akademischen zu vergleichen. Mit der jüngsten Entscheidung der NQR-Gremien wird die handwerkliche, meisterliche Qualifikation dem Level 6 des NQR zugeordnet und damit auf eine Stufe mit dem akademischen Abschluss Bachelor gestellt. Als Nächstes wird die Zuordnung der Befähigungsprüfungen zu den NQR-Leveln angegangen. Die Bundesinnung Bau hat bezüglich der Baumeisterqualifikation den Vorbereitungsprozess zur NQR-Einstufung bereits gestartet – Ziel ist eine Zuordnung auf NQR-Level 7. Gerade im Baubereich ist die internationale Vergleichbarkeit der Ausbildung umso wichtiger, da nicht selten die Qualifikation der eingesetzten Mitarbeiter entscheidend im öffentlichen Vergabeverfahren ist. Mit der nun erfolgten Einstufung der Meisterprüfung bzw. mit der künftig zu erfolgenden Einstufung der Befähigungsprüfung im NQR bilden diese auch jenen Stellenwert ab, den sie in der Wirtschaft und am Arbeitsmarkt schon immer hatten. So ist mit dieser Entscheidung heute auch ein guter Tag für die Fachkräftesicherung von morgen.

Autor/in:
Renate Scheichelbauer-Schuster

Obfrau Bundessparte Gewerbe und Handwerk

Werbung

Weiterführende Themen

Der Baupreisindex für den Hoch- und Tiefbau (Basisjahr 2015) betrug laut Statistik Austria im Jahr 2018 106,4 Indexpunkte und stieg somit gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Prozent.
Aktuelles
11.02.2019

Die 2018er-Zahlen der Statistik Austria sind da und zeigen: Die Baukosten ziehen in allen Sparten an.

Bis 29. März werden die Einreichungen für den "CCC Future Skills" - Award 2019 noch angenommen.
Aktuelles
11.02.2019

Der VZI baut auf dem Konzept des CCC-Awards auf und vergibt erstmals einen Preis für Nachwuchsingenieure. 

v.l. Bernhard Egert, neuer COO für die Holztechnik, CEO Stefan Graf und Michael Bauer, neuer Hochbau-Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Leyrer + Graf
Aktuelles
08.02.2019

Innerhalb der Unternehmensgruppe Leyrer + Graf kam es zu einem Geschäftsführerwechsel. 

"Eine langfristige Karriereplanung ist für uns besonders entscheidend. Qualifizierte Mitarbeiter zu fördern und dauerhaft an uns zu binden, ist zu einem ganz entscheidenden Wettbewerbsfaktor geworden", sagt Peter Giffinger, CEO von Saint-Gobain Österreich.
Aktuelles
07.02.2019

Zum zwölften Mal in Folge gehört die Saint-Gobain-Gruppe zu den besten Arbeitgebern des Landes und wird mit dem "Top-Employer 2019" Siegel prämiert.

Recht
12.02.2019

Bis wann im Ernstfall der Werklohn spätestens eingeklagt werden muss, ohne eine Verjährung zu riskieren.

Werbung