Direkt zum Inhalt

Online - Marktplatz für Naturstein

23.01.2012

Der Gewinn eines Steinmetzbetriebes, liegt aus dem Blickwinkel der Materialwirtschaft gesehen, in der optimalen Beschaffung der Materialien.

Wer kennt das nicht? Ist es doch meist so, dass mit relativ wenigen Materialsorten der Großteil der Umsätze erwirtschaftet wird. Das bedeutet wiederum, dass mit der überwiegenden Mehrzahl der verbleibenden Steinsorten nur mehr geringe Umsätze erzielt werden.

Noch dazu wächst dazu die Anzahl der Resteplatten, die für den einen oder anderen Auftrag genau passen würden, aber wo ist der Interessent dafür? Dadurch lagern viele Materialien oft jahrelang, bevor sie für einen Auftrag verarbeitet werden können. Dies bedeutet Kapitalbindung, Lagerplatzbedarf und oft hohe Manipulationskosten, da die eine oder andere Platte erst aus dem Lager hervorgeholt werden muss.

Am Online - Marktplatz für Naturstein finden gewerbliche Verkäufer und Käufer hier die Problemlösung:

• Natursteinverarbeiter können auf dieser Plattform Materialien (Granite, Marmor, Sandstein, Silestone) einstellen, zum Verkauf anbieten und auch selbst von anderen Anbietern kaufen. Das Spektrum reicht dabei von Restplatten bis zu Sondermaterialien.

• Angeboten werden auf der Plattform Zuschnitte, da diese damit beim Käufer zu keiner weiteren Erhöhung des Lagerbestandes durch nicht benötigte Restplatten führt. Eine sichere Verpackung und eine Plattenzustellung zu günstigen Preisen durch einen starken Logistikpartner ermöglicht eine rasche, österreichweite Zustellung des Materials.

Auf der Plattform sind im Moment 170 Materialien erhältlich.
• Die Plattform kann auch als kostenlose Lagerverwaltung für das eigene Lager verwendet werden.

• Einen absoluten Mehrwert stellt die kurze Produktionszeit dar. Die auf der Plattform registrierten Anbieter garantieren, dass Plattenzuschnitte, abhängig von der Auftragsgröße, bereits am nächsten Werktag abgeholt werden können. Registrieren Sie sich kostenlos auf www.naturstein-vielfalt.at und testen sie…….

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Obmann des Fachverbandes Steine-Keramik Robert Schmid mit Geschäftsführer Andreas Pfeiler
Branche
16.09.2020

Die Konjunkturerhebung des Fachverbands Steine+Keramik zeigt für das erste Halbjahr 2020 einen wenig überraschenden Umsatzrückgang. 

„Das schlimmste mag hinter uns liegen, aber die Erholung ist nach dem Corona-Lockdown frühzeitig zum Erliegen gekommen.
Aktuelles
09.09.2020

Die Unternehmen der WKÖ-Sparte Gewerbe und Handwerk sind von wirtschaftlicher Normalität weit entfernt. Konjunktur-Impulse könnten Umsatzverluste minimieren. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Bernhard Hirschmüller, Geschäftsführer Velux Österreich (l.), und Georg Scattolin, Leiter des internationalen Programms bei WWF Österreich, freuen sich auf die gemeinsame Umsetzung des Projekts.
Aktuelles
01.09.2020

Die VELUX Gruppe verpflichtet sich, zukünftige CO2-Emissionen zu reduzieren und zugleich den historischen Fußabdruck des Unternehmens seit seiner Gründung im Jahr 1941 zu binden - insgesamt 5,6 ...

Werbung