Direkt zum Inhalt

Mit 1.Mai 2019 hat Robert Schmied die Leitung des w&p Standortes in Pegau übernommen.

Personelle Neuausrichtung bei w&p

21.05.2019

Robert Schmied wird neuer Leiter des Standortes in Peggau.

Als neuer Leiter des w&p Standortes in Peggau zeichnet sich Robert Schmied für die Bereiche Kalk, Zement und den Bergbau verantwortlich und soll innovative Lösungen für eine erfolgreiche Zukunft des Unternehmens erarbeiten. Besonderes Augenmerk wird der ausgewiesene Fachmann für Forschung und Entwicklung auf Kundenakquisition sowie die Entwicklung neuer Produkte legen. „Mein Ziel ist die Entwicklung und Herstellung hochwertigster Produkte bei gleichzeitiger Reduktion von CO2-Emissionen. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinem jungen Team die Arbeit aufzunehmen und den Standort Peggau voranzubringen“, fasst er seine Zukunftspläne zusammen.

Werbung

Weiterführende Themen

Klemens Haselsteiner rückt 2020 in den Vorstand der Strabag SE auf.
Personalia
27.06.2019

Ab Anfang 2020 erweitert die Strabag SE den Vorstand um das Ressort "Digitalisierung, Unternehmensentwicklung und Innovation", das künftig von Klemens Haselsteiner verantwortet wird. Damit wird ...

Seit 20. Mai 2019 hat die Wienerberger Österreich GmbH mit Johann Marchner einen neuen Geschäftsführer Vertrieb.
Aktuelles
04.06.2019

Nach dem Wechsel von Franz Kolnerberger zur Wienerberger AG hat die Österreich-Tochter des Ziegelproduzenten nun einen neuen Vertriebs-Geschäftsführer.

„Wir wollen private aber auch öffentliche Bauherren zum Bau von Steildächern motivieren“, sagt der neue Sprecher der Plattform Dachvisionen.
Aktuelles
07.05.2019

Die Plattform Dachvisionen startet mit neuem Sprecher und Kampagne in den Frühling.

Markus Weinzierl hat zum 1. Februar 2019 die Position als Geschäftsführer bei der MC-Bauchemie Müller GmbH sowie der Botament Systembaustoffe GmbH & Co KG in Österreich übernommen.
Aktuelles
24.04.2019

Der neue Geschäftsführer ist kein Unbekannter in der Branche.

Garry Thür wird neuer CTO der Rhomberg Bahntechnik.
Aktuelles
12.03.2019

Drei Manager des Bregenzer Bahntechnikherstellers wechseln innerhalb des Konzerns.

Werbung