Direkt zum Inhalt

v.l. Franz Reisinger (Geschäftsleitung, Reisinger Gesellschaft m.b.H.), Kurt Lackner (Geschäftsführer, PORR Umwelttechnik GmbH), Martin Richter (Abteilungsleiter Aufschlussbohrungen, PORR Umwelttechnik GmbH), Stephan Hammer (Bereichsleiter, PORR Umwelttechnik GmbH), Isabella Reisinger (Geschäftsleitung, Reisinger Gesellschaft m.b.H.), Christoph Holzer (Kaufmännische Leitung, PORR Umwelttechnik GmbH)

Porr übernimmt Reisinger Gesellschaft m.b.H.

13.03.2019

Im Februar 2019 hat PORR die grundsätzliche Einigung mit den Eigentümern über den Erwerb der Reisinger Gesellschaft m.b.H. erzielt. 

Nach Eintritt der aufschiebenden Bedingungen geht das Familienunternehmen in die Porr über. Das Closing ist für April 2019 geplant.
Die Reisinger Gesellschaft m.b.H. wurde 1970 von Franz Reisinger als Einzelunternehmen in Ennsdorf, Niederösterreich gegründet und besitzt lang Expertise in den Bereichen Brunnenbau, Brunnenregenerierung sowie Erkundungs- und Horizontalbohrungen. Mittlerweile betreibt Reisinger zwei Standorte in Österreich. Aktuell sind 36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei dem Unternehmen beschäftigt, die Produktionsleistung lag im Vorjahr bei rund drei Millionen Euro. „Reisinger hat jahrzehntelange Erfahrung mit modernsten Bohrverfahren und zählt zu den leistungsfähigsten Anbietern Österreichs. Mit der Übernahme bauen wir die Leistungsfähigkeit der PORR Umwelttechnik GmbH weiter aus", sagt Kurt Lackner, Geschäftsführer der Porr Umwelttechnik GmbH. „Speziell in den Bereichen Brunnenbau und bei Aufschlussbohrungen. Gleichzeitig können wir durch die Akquisition unsere Geothermieleistungen und unser Engagement für erneuerbare Energie wirkungsvoll ausbauen."

Werbung

Weiterführende Themen

V. l.: Vizebürgermeister Franz Bäck, Moderator Wolfgang Irrer und Organisationsmitglied Michael Griebau bei der Eröffnung der OÖ Umwelttage.
Aktuelles
16.10.2018

40 Aussteller und rund 400 Besucher rückten bei den dritten Oberösterreichischen Umwelttagen das österreichische Rohrleitungsnetz in den Fokus. 

v.l. Engelbert Schwank, Karl Weidlinger, Brigitte und Erich Baierl nach der Vertragsunterzeichnung.
Aktuelles
11.10.2018

Die Ing. Baierl GmbH wird von der Swietelsky übernommen. 

v.l.: .: Marcin Konarzewski (CEO Energopol Szczecin), Mustafa Tuncer (Head of Gulermak Polska), Piotr Kledzik (CEO PORR S.A.), Janusz Zmurkiewicz (Präsident von Swinemünde), Maciej Chrzanowski (CEO Sweco Consulting Polska) und Maciej Durski (CEO Lafrentz Polska) bei der Vertragsunterzeichnung über den Bau des Swinetunnels.
Aktuelles
17.09.2018

Ein Porr Konsortium baut den Swinetunnel in Polen. 

"Mit der Akquisition stärken wir unsere Marktposition in Tschechien und erlangen, vor allem im Straßenbau, wichtige strategische Vorteile", freut sich Porr CEO Karl-Heinz Strauss über den Kauf.
Aktuelles
03.09.2018

Das Unternehmen wird zur Gänze unter der tschechischen Tochter Porr a.s. in den Konzern eingegliedert.

Rund 163,6 Millionen Euro beträgt das Auftragsvolumen für den Bau des letzten Teilabschnitts der Schnellstraße S61.
Aktuelles
08.08.2018

Die Porr hat den Auftrag für ein weiteres Großprojekt erhalten. Wo und warum es so bedeutsam ist, lesen Sie hier.

Werbung