Direkt zum Inhalt

REAL CORP 2011

21.12.2010

Vom 18. - 20. Mai 2011 findet in Essen die REAL CORP 2011, die 16. internationale Konferenz zu Stadtplanung, Regionalentwicklung und Informationsgesellschaft, statt. Die Anmeldung von Vorträgen ist noch bis zum 23. Dezember 2010 auf der Website WWW.CORP.AT möglich!

Das Leitthema der REAL CORP 2011:
Stabilität durch Veränderung: Lebenszyklen von Städten und Regionen – Rolle und Möglichkeiten vorausschauender Planung bei der Gestaltung von Transformationsprozessen

Wandel und Veränderung sind allgegenwärtig in Städten und Regionen.

Das Bestreben nach ständiger Erneuerung und Verbesserung ist ebenso Treiber einer gedeihlichen Entwicklung wie Nutzungsdruck, Verdrängungswettbewerb und „konstruktive Zerstörung“ mit all ihren Nebenwirkungen.


Stadtentwicklung ist keine Einbahnstraße,
die zu einem „idealen Endzustand“ führt. Änderungen der Rahmenbedingungen wie das Aufblühen oder die Krise von Wirtschaftssektoren, die Änderung gesellschaftlicher Werte oder ökologisch bedingte Herausforderungen erfordern die Anpassung von Zielsystemen und Entwicklungsrichtungen. Auch Änderungen im Infrastruktursystem und gezielte planerische Interventionen („Leuchtturm-Projekte“, Großveranstaltungen, ...) führen immer wieder zu grundlegenden Änderungen der Entwicklungsrichtung und -dynamik.


Permanenter Wandel findet statt
– oft in Form kontinuierlicher, evolutionärer Entwicklung, mitunter auch in Form großer, tiefgreifender Einschnitte.

Das Thema der „Veränderung als Voraussetzung für Stabilität von Städten und Regionen“ steht im Mittelpunkt der REAL CORP 2011. Wie kann mit „Lebenszyklen von Städten und Regionen“ planerisch umgegangen werden?

Besonderes Augenmerk soll auf den technologischen Möglichkeiten der Gestaltung von Veränderungen liegen: auf entsprechenden Planungsprozessen und -instrumenten sowie auf Stadt-, Umwelt-, Verkehrs- und Kommunikationstechnologien.

Einige der Themen, zu denen interessante Beiträge erwartet werden, sind:

  • Lebensqualität als Maßstab erfolgreicher Stadtentwicklung;
  • der Einfluss „neuer Technologien“ auf die Stadtentwicklung;
  • räumliche Aspekte von Innovation, Wissens- und Technologietransfer;
  • Management von rapidem Wachstum, struktureller Veränderung, Schrumpfung;
  • Nachhaltigkeit durch intelligentes Ressourcenmanagement;
  • Stabilität, Sicherheit und Verwundbarkeit moderner Städte;
  • vorausschauende Planung unter ökonomisch schwierigen Bedingungen;
  • Miteinander statt Nebeneinander: die „Wieder-Durchmischung“ von Städten;
  • neues Leben in alten Strukturen.

www.corp.at

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

News
09.04.2010

Die Real Corp, die 15. Konferenz der internationalen Stadt- und Raumplanerszene, trifft sich im Mai in Wien. Visionen werden diskutiert – die Stadt von morgen mithilfe von prominenten Vortragenden ...

News
31.03.2009

Die 14. internationale Konferenz zu Stadtplanung und Regionalentwicklung findet im April in Spanien statt. Die hochkarätigen Vortragenden ermöglichen Einblicke in Zukunftstrends und Perspektiven ...

Werbung