Direkt zum Inhalt
Der Partisanenfriedhof von Mostar ist eines der Kunstwerke von Bogdan Bogdanović, die im Rahmen der Architekturreise besucht werden.

Reise zu den Kriegsdenkmälern von Bogdan Bogdanović

13.03.2017

Die Arch+Ing Akademie lädt zur Architekturreise mit Stadtplaner Reinhard Seiß. 

Zwischen 22. und 25. Juni 2017 sind die Memorialbauten des 2010 verstorbenen Architekten Bogdan Bogdanović in Serbien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina Ziel einer Architekturreise. Im Mittelpunkt stehen die großmaßstäblichen Gedenkstätten für die Opfer von Krieg, Terror und Vernichtung, die der Belgrader Universalkünstler als Bestandteile ganzer Land Art‐Projekte schuf, sowie deren Einbettung in die Geschichte und Kultur des einstigen Vielvölkerstaats Jugoslawien.

Umfassender Einblick in das Künstlerschaffen

Die Teilnehmer der viertägigen Reise lernen im Weiteren auch Bogdanovićs Heimatstadt und seine Literatur kennen. Auf dem Reiseplan stehen sieben der insgesamt 20 Denkmäler aus dem Schaffen des Künstlers: die 24 Meter hohe „Blume der Hoffnung“ am Gelände des früheren Konzentrationslagers Jasenovac, das Denkmal in Vukovar, Bogdanovićs erste Gedenkstätte am jüdischen Friedhof in Belgrad, drei Monumente im Süden Serbiens (Krusevac, Cacak und Popina) sowie der Partisanenfriedhof von Mostar.

Anmeldeschluss ist der 20. April 2017, Details zur Reise und den Kosten sind auf der Website der Archi+Ing Akademie zu finden
 

Autor/in:
Bernhard Madlener
Werbung

Weiterführende Themen

Auf der 60 km langen Strecke verbaut die ARGE knapp 118 Kilometern Fester Fahrbahn, davon über 60 Kilometer in Tunnel, und 16 Weichen.
Aktuelles
15.01.2018

Die Rhomberg Bahntechnik hat zusammen mit Swietelsky  einen 250 Millionen schweren Auftrag der Deutschen Bahn an Land gezogen.

Moderatorin Doris Vettermann (Kronen-Zeitung) sprach mit Hans-Werner Frömmel (Bundesinnung Bau), Wilhelm Reismann (TU Wien) und Josef Muchitsch (GBH) über die Chancen und Risiken der Digitalisierung.
Aus der Branche
17.01.2018

Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter sind sich der Herausforderungen von Automatisierung und Digitalisierung bewusst und plädieren im Sinne der Beschäftigungspolitik dafür, Chancen zu nutzen und ...

Wichtige Gesetze 2018
Aushangpflichtige Gesetze
01.01.2018

Als Arbeitgeber sollten Sie unbedingt eine aktuelle Version von „ArbeitnehmerInnenschutz: Wichtigen Gesetze“ in ihrem Betrieb bereitstellen. Sparen Sie sich Stress mit der Behörde und erledigen ...

Johannes Wahlmüller (Global 2000), Josef Muchitsch (GBH), Hans-Werner Frömmel (Bundesinnung Bau) und Robert Schmid (Fachverband Steine-Keramik) appellieren an die nächste Bundesregierung, von den Bundesländern den zweckmäßigen Einsatz der Wohnbauförderung einzufordern und im Sinne des Klimaschutzes die Sanierungsrate zu erhöhen.
News
13.12.2017

Die Initiative „Umwelt und Bauen“ hat ihre Forderungen an die nächste Bundesregierung in den Bereichen Wohnungsneubau, Sanierung und Infrastruktur präsentiert. Zentrales Anliegen ist der Kampf ...

2017 brachte einen Rückgang der Unternehmensinsolvenzen und Privatkonkurse. Zuletzt sei die Zahl der Firmenpleiten 1998 so niedrig gewesen, berichtet Ricardo-José Vybiral, Geschäftsführer des KSV 1870.
News
13.12.2017

Die Bauwirtschaft führt die Branchen-Liste der meisten Unternehmensinsolvenzen an. Insgesamt war 2017 aber ein deutlicher Rückgang bei den Pleiten zu verzeichnen.

Werbung