Direkt zum Inhalt
Das neue Führungsteam von Rhomberg Bau: Matthias Moosbrugger, Martin Summer, Gerhard Vonbank, Jürgen Jussel, Tobias Vonach und Rupert Grienberger. (v.l.)

Rhomberg Bau erweitert Führungsteam

27.04.2020

Tobias Vonach und Matthias Moosbrugger steigen beim Bregenzer Familienunternehmen ins Führungsgremium auf.

Mit dem Start des neuen Wirtschaftsjahres im April hat Rhomberg Bau seine operative Geschäftsleitung neu aufgestellt: Matthias Moosbrugger und Tobias Vonach ergänzen die Leitungsebene um Martin Summer (Immobilien), Gerhard Vonbank (Generalunternehmerbau), Rupert Grienberger (Bau und Ressourcen) und Jürgen Jussel (HR und IT). Beide waren davor schon in leitenden Funktionen im Unternehmen tätig. Ernst Thurnher wird sich dagegen aus der Geschäftsleitung der Rhomberg Bau zurückziehen und sich zukünftig voll auf seine Funktionen als Geschäftsführer in der Rhomberg Holding konzentrieren.

Der bisherige Leiter Immobilien Österreich West, Tobias Vonach, verantwortet die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen sowie das Chancen- und Risikomanagement. Matthias Moosbrugger ist wie bislang für Marketing und Kommunikation zuständig, daneben stehen die Themen „Strategie“, „Digitalisierung“ „Nachhaltigkeit“ und „Innovation“ sowie die im internen Managementsystem (IMS) zusammengefassten Prozesse und Systeme auf seiner Agenda.

Vonach ist seit 2009 bei Rhomberg Bau, zunächst als Teamleiter für das Facility Management, zuletzt als Leiter der Immobilienabteilung Österreich West, wo er Wohnbau, Projektentwicklung und Betrieb verantwortete. Der Absolvent der International Real Estate Business School an der Universität Regensburg verfügt über die amtliche Zulassung als Immobilienfachmann der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS).
Moosbrugger arbeitet seit 2013 als Marketing- und Kommunikationsleiter bei der Rhomberg Gruppe. Dort verantwortete er die Markenführung, -positionierung, Kommunikation und Digitalisierungsprojekte von Rhomberg Bau und der Rhomberg Sersa Rail Group.

Klare Positionierung mit Fokus auf Innovation und Digitalisierung

„Diese Entscheidung ist sowohl eine Reaktion auf die anhaltend positive Entwicklung von Rhomberg Bau als auch eine klare Weichenstellung für die langfristige, nachhaltige Ausrichtung unseres Unternehmens“, erklärte Eigentümervertreter Hubert Rhomberg. Thurnher, wie Rhomberg Geschäftsführer der Rhomberg Holding, ergänzte: „Durch den Ausbau unserer Organisation und das Ergänzen neuer Kompetenz setzen wir auch zukünftig auf eine dynamische, erfolgreiche Weiterentwicklung und Stärkung der Marke Rhomberg. Vor allem in wichtigen Zukunftsthemen wie Innovation oder Digitalisierung haben wir uns mit dieser Entscheidung klar positioniert und den Bereichen mehr Gewicht auf der obersten operativen Ebene verliehen. Zudem gehen wir damit weiter in Richtung einer produkt-, prozess- und vertriebsorientierten Organisation.“

Autor/in:
Sonja Meßner
Werbung

Weiterführende Themen

42 Prozent der befragten Tiroler Betriebe geben an, dass sie sehr stark bzw. stark von gestoppten Vergabeverfahren im öffentlichen Bereich betroffen sind
Aktuelles
06.05.2020

Die Unternehmen haben wieder Boden unter den Füßen und sind voller Tatendrang, so das Fazit eines ...

Kein Papier mehr nach Corona: Die Krise wird die Digitalisierung enorm vorantreiben
Aktuelles
03.04.2020

Ishap bietet nicht nur einen Digitalisierungsservice für Bauakte und das komplette Bauwerksbuch. Im Digitalen Haus von Ishap können alle Daten zu einem Gebäude während der gesamten Lebenszyklus ...

Die Asfinag nimmt den Baustellenbetrieb schrittweise wieder auf.
Aktuelles
30.03.2020

Auch bei der Asfinag ist der Baustopp vorbei. Unter strikter Einhaltung der Maßnahmen für Gesundheitsschutz und Arbeitshygiene wird der Baubetrieb schrittweise wieder aufgenommen.

Beim oberösterreichischen Schalungshersteller Ringer kann trotz Coronakrise weiter produziert werden.
Aktuelles
25.03.2020

Noch läuft die Produktion normal weiter. Warum Markus Ringer dennoch für einen Baustopp wäre und wie der oberösterreichische Schalungshersteller mit der Krise umgeht. 

Mike Bucher, ehemals GF von Wienerberger Österreich, übernimmt Mitte April den Vorstandsvorsitz der Schöck AG.
Aktuelles
10.03.2020

Mike Bucher wechselt von Wienerberger Österreich zu Schöck und übernimmt Mitte April die Position des Vorsitzenden im Vorstand der Schöck AG.

Werbung