Direkt zum Inhalt
Mit einem Heizelement kombiniert, bietet Maximo nun auch die passende Lösung zum Betonieren bei niedrigen Temperaturen.

Schalungs- und Gerüsttechnik mit System

24.03.2016

Peri setzt bei seinen Produktneuheiten auf Sicherheit und Kundenwünsche. 

Auf 4.200 Quadratmeter präsentiert Peri seine neueste Schalungs- und Gerüsttechnik. Im Fokus stehen Innovationen und Systemergänzungen. Die Entwicklungen im Traggerüstebau berücksichtigen unterschiedliche markt- und bauweisenspezifische Anforderungen – und sorgen gleichzeitig stets für hohe Sicherheit bei der Anwendung. Neu im Maximo Wandschalung-Programm sind Elemente mit drei sowie 3,6 Meter Höhe, die aufgrund vielfacher Kundenanforderungen entwickelt wurden. Speziell für Märkte mit kälterem Klima entwickelte Peri die heizbare Schalung MXH, bei der das Wandschalungssystem Maximo mit Heizelementen kombiniert wird. Durch das Heizen kann auch bei niedrigen Temperaturen betoniert werden, da so der Hydrationsprozess nicht unterbunden wird.

Aufgrund des hohen Bedarfs im Bereich der Brückensanierung forcierte Peri die AktiviSchatäten im Bereich der Gesimskappenlösungen. Das Ergebnis ist eine leichte Konsolenlösung für Brücken, die sich dank des geringen Einzelteilgewichts auch von Hand montieren lässt und damit für die Sanierung prädestiniert ist. Speziell für Hochhauskerne mit mittleren bis großen Abmessungen wurde eine neue Kern-Selbskletterschalung entwickelt. Das System ist besonders tragfähig, auch große Betonverteilermasten können mitgeklettert und im Betrieb unterstützt werden. Auch der Peri Plattenhandel hat in München Neues zu bieten. Eine Schalungsplatte im Großformat für hohe Anforderungen an die Betonoberflächen, die zwei unterschiedliche Oberflächen aufweist, wird ausgetellt. Mit der neuen Platte lassen sich sowohl glänzende als auch matte Betonoberflächen herstellen. Neben vielen weiteren Produktneiúheiten können sich die Besucher über die vielfältigen Dienstleistungen und Services des Unternehmens informieren, wie die produktbegleitenden Apps oder CAD‑Lösungen.

Bauma 2016, Freigelände Nord 719

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Michael Tschenett ist ab 1. September 2019 neuer Geschäftsführer der Alkus AG.
Aktuelles
13.08.2019

Die Liechtensteiner Alkus AG gewinnt mit Michael Tschenett einen international erfahrenen Schalungs- und Vertriebsprofi für die Unternehmensspitze.

Gerald Schönthaler hat gut lachen: Hünnebeck geht es gut.
Aktuelles
30.07.2019

Infrastrukturbau, Hochhausbau und Arbeitssicherheit sieht Hünnebeck als künftige Schwerpunkte. Warum, erklärt Gerald Schönthaler im Interview.

Die Umdasch Group kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurückblicken.
Aktuelles
15.07.2019

Die Umdasch Group kann gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften Doka und „umdasch The Store Makers“ auf ein ertragreiches Geschäftsjahr zurückblicken.

Zahlreiche Produktneuheiten und digitale Lösungen für schnelleres und effizienteres Arbeiten auf der Baustelle standen im Mittelpunkt der Messeauftritte der Schalungshersteller auf der Bauma in München.
Aktuelles
13.05.2019

Die Schalungshersteller auf der Bauma waren einander einig: Schnelligkeit, Wirtschaftlichkeit und Digitalisierung sind die zentralen Themen, die die Branche in Zukunft bestimmen werden.

Derzeit der stärkste Radlader von Atlas Weyhausen: der AR 680
Aktuelles
25.02.2019

Atlas Weyhausen startet seine Offensive in der Radladerleistungsklasse.

Werbung